10.02.2015
FLUG REVUE

Marssonde in exzellentem ZustandNASA-Raumsonde MRO vollendet 40.000 Marsumläufe

Der Mars Reconnaissance Orbiter, der den Roten Planeten seit 2006 umkreist, hat diesen am 7. Februar 2015 zum 40.000sten Mal umrundet.

Marsorbits

Eine der jüngsten Aufnahmen des Mars Reconnaissance Orbiters zeigt Dünen, die der Wind auf der Planetenoberfläche formte. © NASA  

 

Nach neun Jahren Forschungsarbeit zeigen sich die Systeme und Instrumente des Orbiters in exzellentem Zustand. Sie wiesen bislang nach, dass unser Nachbarplanet dynamischer ist, als das die Experten früher angenommen hatten, so zum Beispiel mit dem Nachweis flüssigen Wassers in der „warmen Jahreszeit“. Zwar erfolgte noch kein tatsächlicher Fund von Wasser auf der Oberfläche, doch ist das aus der Umlaufbahn auch kaum möglich. Allerdings zeigten sich auf zahlreichen Fotos Spuren an sonnenbeschienenen Hängen, die eindeutig von abfließendem Wasser verursacht worden sind.

Nach der auf zwei Jahre angelegten Primärmission ist der „Arbeitsvertrag“ der Sonde bereits viermal verlängert worden, so dass es dank der Langzeitvergleiche der Messungen gelang, einige interessante Veränderungen des Planeten zu registrieren. Insgesamt hat MRO bisher 246 Terabytes an Bild- und Messdaten zur Erde geschickt, mehr als das Datenvolumen aller Raumsonden zusammen, die jemals die Erde verlassen haben.

MRO umkreist den Mars zwölfmal am Tag auf einer polarnahen Bahn mit etwa 300 Kilometern Höhe Bei den 40.000 Umrundungen legte der Raumflugkörper annähernd das Doppelte der Flugstrecke Erde-Mars zurück. Neben seiner eigentlichen Aufgabe war er auch als Relaisstation für andere Missionen in der Umlaufbahn oder auf der Oberfläche tätig.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert