22.05.2013
FLUG REVUE

NASA-Satellit beobachtete Oklahoma-Tornado

Der NASA-Erdbeobachtungssatellit Aqua hat den Weg der Zerstörung aufgezeichnet, den der Tornado am 20. Mai in Zentral-Oklahoma im Süden der USA nahm. Aqua und der Wettersatellit GOES-13 lieferten vor, während und nach dem verheerenden Wirbelsturm Bilder und Daten an die Experten des Katastrophenschutzes.

NASA-Satellit beobachtete Oklahoma-Tornado

Die Gewitter-Superzelle mit dem Tornado (oben), wie er gerade über das südliche Oklahoma City hinwegzieht. © NASA  

 

Ein Gewittersturm fegte am Montag über das Gebiet hinweg, und um 14.40 Uhr Ortszeit kam die erste Tornadowarnung für das Örtchen Moore, rund 20 Kilometer südlich von Oklahoma City. Um 14.56 erreichte der Rüssel des Tornados die Erde westlich von Newcastle, und dann zog er mit rund 370 km/h Windgeschwindigkeit in Richtung Moore. Damit wurde er vom Nationalen Wetterdienst als ein Wirbelsturm der Klasse F-4 auf der erweiterten Fujita-Skala eingestuft. Nach rund 32 Kilometern löste sich der Tornado um 15.36 Uhr wieder auf und hinterließ ein Feld der Zerstörung - Präsident Obama rief den Notstand aus und setzte die Nationalgarde ein.

Moore war bereits am 3. Mai 1999 von einem starken Tornado zerstört worden, doch der diesjährige war sogar doppelt so groß. Indessen zeigten die Bilder und Daten von GOES-13, die alle 15 Minuten den ektuellen Stand abbildeten, dass die Superzelle auch nach der Auflösung des Tornados bis zum Einbruch der Dunkelheit aktiv blieb.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter

Mars-Mission InSight NASA-Sonde auf dem Weg zum Roten Planeten

07.05.2018 - Am Samstag ist die NASA-Sonde InSight an Bord einer Atlas-401-Trägerrakete gestartet. Mit dabei: die Rammsonde HP3 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). … weiter

NASA-Auftrag Lockheed Martin baut leises Überschallflugzeug

04.04.2018 - Überschall ohne Knall: Lockheed Martin ist für das neue Experimentalflugzeug der NASA verantwortlich. Es soll von 2021 an im Flug erprobt werden. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt