29.08.2014
FLUG REVUE

Knall im AllNASA-Satellit Spitzer beobachtet Kollision zweier Asteroiden

Mit unvorstellbarer Gewalt entstehen im Universum neue Planeten, indem ständig Felsbrocken zusammenstoßen.

Kollision

So könnte die Kollision zweier großer Felsbrocken im All vor sich gegangen sein. © NASA  

 

35 Millionen Jahre jung und rund 1200 Lichtjahre entfernt gibt es im Sternbild Vela den Stern NGC 2547-ID8, und jüngste Beobachtungen des Infrarot-Teleskopsatelliten Spitzer zeigten im Vergleich zu früheren Daten eine große Menge Staub. Erstmals war die Wolke im August 2012 beobachtet worden, und seitdem gilt diesem Bereich die besondere Aufmerksamkeit der Astronomen. „Wir gehen davon aus, dass dort zwei große Asteroiden direkt ineinander gekracht sind“, sagt Huan Meng von der Universitiy of Arizona in Tucson. „Dabei bildete sich eine Wolke feinen Sandes, die jetzt langsam vom Zentralstern wegtreibt.“

Spitzer hatte auch schon früher solche Kollisionswolken beobachtet, aber dies ist der erste Fall, dass es Vergleichsdaten einer Region vor und nach dem Ereignis gibt. Sie vermitteln uns ein Bild, mit welch gewaltigen Kräften Gesteinsplaneten wie unsere Erde aus kosmischen Staubwolken geboren werden. Der Staub klumpt nach und nach zusammen und bildet immer größere Körper, die permanent miteinander kollidieren. Einige werden dabei zerstört, andere wieder wachsen weiter und weiter, bis sie das Stadium von Protoplaneten erreichen. Nach rund 100 Million Jahren ist der erdähnliche Planet „fertig“. Experten gehen heute davon aus, dass auch unser Mond das Ergebnis eines gewaltigen Zusammenstoßes der Erde mit einem anderen Himmelskörper ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF