22.12.2014
FLUG REVUE

3D-Druck im AllNASA schickt Werkzeug per E-Mail

Auf der ISS wurde jetzt erstmalig ein Werkzeug am 3D-Drucker hergestellt. Die Konstruktionsdaten für das Teil hatte die NASA per E-Mail an die Internationale Raumstation geschickt.

NASA 3D Druck Werkzeug Barry Wilmore ISS

Der ISS-Kommandant Barry Wilmore mit dem auf der ISS gedruckten Werkzeug. Foto und Copyright: NASA  

 

Seit ein paar Wochen testet die NASA an Bord der Internationalen Raumstattion ISS einen 3D-Drucker. Bislang wurden 20 verschiedene Testteile gedruckt. Dabei hat der von der kalifornischen Firma "Made in Space" hergestellte Drucker gezeigt, wie präszise er auch komplexe Formen umsetzen kann. Vor wenigen Tagen kam das Gerät auch zu seinem ersten praktischen Einsatz. Für Wartungsarbeiten benötigte der ISS-Komandant Barry Wilmore einen bestimmten Schraubenschlüssel, der nicht an Bord der ISS war. NASA-ingenieure kontaktierten "Made in Space", die die Konstruktionsdaten für den Spezialschlüssel erstellten und an die NASA schickten. Die NASA wiederum schickte die Daten per E-Mail an die Raumstation, wo sie in den 3D-Drucker eingelesen und ausgedruckt wurden. So erhielt die Crew das benötigte Werkzeug und musste nicht auf den nächsten Versorgungsflug warten.

Mit dem nächsten Rückflug zur Erde werden die bisher vom 3D-Drucker gefertigten Teile zurück zur Erde gebracht, wo sie intensiv getestet werden. "Wir werden sie nutzen, um die Effekte von Langzeit-Schwerelosigkeit auf unseren 3D-Druckprozess zu überprüfen, um uns selbst in die Lage zu versetzen, vorherzusagen, wie sich die Objekte, die wir im All produzieren, sich langsfristig verhalten", sagte Mike Chen, der Chief Strategy Officer von Made in Space der Zeitschrift Business Indsider.



Weitere interessante Inhalte
Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

NASA-Forschung Flugtests für leisere Flugzeuge

27.10.2017 - Adaptive Flügelhinterkanten und neuartige Fahrwerksverkleidungen könnten den Lärm anfliegender Flugzeuge verringern. Die NASA hat die Technologien kürzlich mit einer Gulfstream GIII getestet. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen