in Kooperation mit

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

Eine Höhenrakete des Typs Terrier-Improved Malemute mit von Studenten entwickelten Schwerelosigkeitsexperimenten hob gestern Morgen (Ortszeit) vom Startgelände Wallops Flight Facility in Virginia ab.

Der Start erfolgte im Rahmen des RockSat-X-Programms und wurde gemeinsam mit dem Colorado Space Grant Consortium realisiert. Ziel ist dabei, US-amerikanischen Studenten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen für die Entwicklung künftiger Raumfahrtexperimente zu sammeln und die erlernten theoretischen Grundlagen in der Praxis zu erproben.

RockSat-X stieg bis auf eine Höhe von 150 Kilometern und landete später in etwa 145 Kilometern Entfernung vom Startplatz entfernt sicher am Fallschirm. Die Bergung der wissenschaftlichen Nutzlasten dauert noch an. Die beteiligten Studententeams werden ihre Experimente im Laufe des heutigen Tages für die Analyse der Daten zurück erhalten. Ein Teil der Ergebnisse war bereits während des Fluges über ein Telemetriesystem an Bord der Rakete zur Bodenstation gesendet worden.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Alle Fakten NASA Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige