14.08.2013
FLUG REVUE

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

Eine Höhenrakete des Typs Terrier-Improved Malemute mit von Studenten entwickelten Schwerelosigkeitsexperimenten hob gestern Morgen (Ortszeit) vom Startgelände Wallops Flight Facility in Virginia ab.

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

Die Terrier-Improved Malemute stieg auf eine Höhe von rund 150 Kilometern. © NASA  

 

Der Start erfolgte im Rahmen des RockSat-X-Programms und wurde gemeinsam mit dem Colorado Space Grant Consortium realisiert. Ziel ist dabei, US-amerikanischen Studenten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen für die Entwicklung künftiger Raumfahrtexperimente zu sammeln und die erlernten theoretischen Grundlagen in der Praxis zu erproben.

RockSat-X stieg bis auf eine Höhe von 150 Kilometern und landete später in etwa 145 Kilometern Entfernung vom Startplatz entfernt sicher am Fallschirm. Die Bergung der wissenschaftlichen Nutzlasten dauert noch an. Die beteiligten Studententeams werden ihre Experimente im Laufe des heutigen Tages für die Analyse der Daten zurück erhalten. Ein Teil der Ergebnisse war bereits während des Fluges über ein Telemetriesystem an Bord der Rakete zur Bodenstation gesendet worden.

 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF