14.08.2013
FLUG REVUE

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

Eine Höhenrakete des Typs Terrier-Improved Malemute mit von Studenten entwickelten Schwerelosigkeitsexperimenten hob gestern Morgen (Ortszeit) vom Startgelände Wallops Flight Facility in Virginia ab.

NASA startet Höhenrakete mit Studentenexperimenten

Die Terrier-Improved Malemute stieg auf eine Höhe von rund 150 Kilometern. © NASA  

 

Der Start erfolgte im Rahmen des RockSat-X-Programms und wurde gemeinsam mit dem Colorado Space Grant Consortium realisiert. Ziel ist dabei, US-amerikanischen Studenten die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen für die Entwicklung künftiger Raumfahrtexperimente zu sammeln und die erlernten theoretischen Grundlagen in der Praxis zu erproben.

RockSat-X stieg bis auf eine Höhe von 150 Kilometern und landete später in etwa 145 Kilometern Entfernung vom Startplatz entfernt sicher am Fallschirm. Die Bergung der wissenschaftlichen Nutzlasten dauert noch an. Die beteiligten Studententeams werden ihre Experimente im Laufe des heutigen Tages für die Analyse der Daten zurück erhalten. Ein Teil der Ergebnisse war bereits während des Fluges über ein Telemetriesystem an Bord der Rakete zur Bodenstation gesendet worden.

 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert