28.11.2012
FLUG REVUE

NASA und Roskosmos vereinbaren Langzeitflug

Die NASA und die russische Raumfahrtagentur Roskosmos haben in Abstimmung mit ihren internationalen Partnern beschlossen, aus jeweils einem Raumfahrer beider Länder eine Langzeitcrew für ein Jahr Aufenthalt auf der ISS zu bilden.

NASA und Roskosmos vereinbaren Langzeitflug

Scott Kelly (links) und Michail Kornienko wollen es ein Jahr gemeinsam in der Schwerelosigkeit aushalten. © NASA  

 

Im Frühjahr 2015 sollen die beiden Veteranen Scott Kelly und Michail Kornienko an Bord einer Sojus-Kapsel zur Internationalen Raumstation fliegen und ein Jahr lang in der Schwerelosigkeit arbeiten. Die Mission dient vor allem der medizinischen und psychologischen Forschung künftiger Langzeitflüge. Während die Russen bereits einen großen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet angesammelt haben, gibt es in der US-Raumfahrt zu diesem Thema bislang nur bescheidene Erkenntnisse. Obwohl es in den USA noch keine konkreten Planungen für Flüge zum Mond, zum Mars oder zu Asteroiden gibt, handelt es sich doch dabei um strategische Ziele, die langfristig vorbereitet werden müssen.

Kelly hat bisher 180 Tage Weltraumerfahrung als Pilot der Shuttle-Mission STS-103 und Commander von STS-118 sowie als Flugingenieur der Expedition 25 und Kommandant der Expedition 26 gesammelt. Kornienko hingegen war Flugingenieur der 23. und 24. Stammbesatzung und brachte es dabei auf 176 All-Tage. Beide werden im Frühjahr 2013 ein spezielles Training für die bevorstehende Mission beginnen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert