16.04.2014
FLUG REVUE

Kennedy Space CenterNASA vermietet historischen Startkomplex LC39A an SpaceX

Der historische Launch Complex 39A am Kennedy Space Center der NASA, wo einst Apollo- und Shuttle-Missionen ihren Anfang nahmen, wird künftig der kommerziellen Raumfahrt dienen. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten die NASA und SpaceX am 14. April 2014.

Danach bekam die Space Exploration Technologies Corp. (SpaceX) die Eigentumsrechte an dem gesamten Komplex für die nächsten 20 Jahre übertragen und wird von hier aus ihre kommerziellen Raumtransportaktivitäten realisieren können. NASA-Administrator Charles Bolden verwies anlässlich der Vertragsunterzeichnung darauf, dass die beiden benachbarten Startkomplexe 39A und 39B auch symbolisch die neue Raumfahrtstrategie der USA verdeutlichen: 39A steht für den kommerziellen Zugang in niedrige Erdumlaufbahnen, während von 39B, kaum zwei Kilometer entfernt, künftige bemannte Flüge in die Tiefen des Alls starten sollen.

LC39A war einst für den Start von Trägerraketen Saturn V im Rahmen des Mondforschungspro-gramms Apollo errichtet und später für die Space Shuttles modifiziert worden. Wegen des Übergangs zum Space Launch System mit der bemannten Orion-Kapsel für künftige Missionen hat die NASA keinen Bedarf mehr an LC 39A. Dieser war am 9. November 1967 mit dem Start von Apollo 4 eingeweiht worden, hier startete die erste bemannte Mondmission Apollo 11 und schließlich auch am 11. Juli 2011 mit STS-135 das letzte Space Shuttle. Mit künftigen Flügen des SpaceX-Trägerrakete Falcon Heavy wird nun ein neues Kapitel in der Geschichte dieses Startplatzes geschrieben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

NASA-Forschung Flugtests für leisere Flugzeuge

27.10.2017 - Adaptive Flügelhinterkanten und neuartige Fahrwerksverkleidungen könnten den Lärm anfliegender Flugzeuge verringern. Die NASA hat die Technologien kürzlich mit einer Gulfstream GIII getestet. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen