22.04.2013
FLUG REVUE

Neue Trägerrakete Antares erfolgreich gestartet

Die Orbital Sciences Corporation, zweiter offizieller Raumfahrtpartner der NASA neben SpaceX, zündete am 21. April 2013 um Punkt 17.00 Uhr Ortszeit die Triebwerke der Rakete auf dem Startplatz 0A des Mid-Atlantic Regional Spaceports auf der Wallops Flight Facility der Agentur in Virginia.

Der erste Testflug der Antares* war zugleich ihr Jungfernflug von diesem Startgelände, das einstmals für die Conestoga gebaut, aber nur ein einziges Mal von dieser genutzt wurde. Nachdem sie im Oktober 1995 kurz nach dem Start explodiert war, musste das Programm wegen mangelnder Startaufträge wieder eingestellt werden.

Nunmehr trug die Antares einen Massedummy, eine sogenannte Mass Simulated Payload, als äquivalente Masse einer realen Nutzlast. Diese wurde am vorgesehenen Punkt der Aufstiegsbahn wie geplant ebgetrennt. Mit dem erfolgreichen Test machte Orbital den Weg frei für eine erste Demonstrationsmission der Rakete mit der ebenfalls von diesem Unternehmen entwickelten unbemannten Raumkapsel Cygnus noch in diesem Jahr. Sie soll ebenso wie die Dragon-Kapsel von SpaceX die Internationale Raumstation mit Fracht versorgen.

Diese Flüge erfolgen innerhalb des Programms Commercial Orbital Transportation Services (COTS). Sollte die Demo-Mission erfolgreich verlaufen, wird Orbital im Rahmen des CRS-Abkommens mit der NASA (Commercial Resupply Services) insgesamt acht Frachtflüge zur Station durchführen. Dafür wird die NASA 1,9 Milliarden Dollar an das Unternehmen zahlen. Bisher hat sie 170 Millionen Dollar und Orbital weitere 150 Millionen in das Programm investiert.

*Die Rakete hieß ursprünglich Taurus II, wurde aber im Dezember 2011 in Antares umbenannt, weil zwei Starts des Vorläufermusters Taurus XL gescheitert waren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt