22.04.2013
FLUG REVUE

Neue Trägerrakete Antares erfolgreich gestartet

Die Orbital Sciences Corporation, zweiter offizieller Raumfahrtpartner der NASA neben SpaceX, zündete am 21. April 2013 um Punkt 17.00 Uhr Ortszeit die Triebwerke der Rakete auf dem Startplatz 0A des Mid-Atlantic Regional Spaceports auf der Wallops Flight Facility der Agentur in Virginia.

Der erste Testflug der Antares* war zugleich ihr Jungfernflug von diesem Startgelände, das einstmals für die Conestoga gebaut, aber nur ein einziges Mal von dieser genutzt wurde. Nachdem sie im Oktober 1995 kurz nach dem Start explodiert war, musste das Programm wegen mangelnder Startaufträge wieder eingestellt werden.

Nunmehr trug die Antares einen Massedummy, eine sogenannte Mass Simulated Payload, als äquivalente Masse einer realen Nutzlast. Diese wurde am vorgesehenen Punkt der Aufstiegsbahn wie geplant ebgetrennt. Mit dem erfolgreichen Test machte Orbital den Weg frei für eine erste Demonstrationsmission der Rakete mit der ebenfalls von diesem Unternehmen entwickelten unbemannten Raumkapsel Cygnus noch in diesem Jahr. Sie soll ebenso wie die Dragon-Kapsel von SpaceX die Internationale Raumstation mit Fracht versorgen.

Diese Flüge erfolgen innerhalb des Programms Commercial Orbital Transportation Services (COTS). Sollte die Demo-Mission erfolgreich verlaufen, wird Orbital im Rahmen des CRS-Abkommens mit der NASA (Commercial Resupply Services) insgesamt acht Frachtflüge zur Station durchführen. Dafür wird die NASA 1,9 Milliarden Dollar an das Unternehmen zahlen. Bisher hat sie 170 Millionen Dollar und Orbital weitere 150 Millionen in das Programm investiert.

*Die Rakete hieß ursprünglich Taurus II, wurde aber im Dezember 2011 in Antares umbenannt, weil zwei Starts des Vorläufermusters Taurus XL gescheitert waren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert