10.07.2015
FLUG REVUE

Unregelmässiger Kontakt mit KometenlanderNeues Lebenszeichen von Philae

Der Lander Philae hat am 9. Juli von 19.45 Uhr bis 20.07 Uhr erneut Daten gesendet - darunter auch Mess-Daten des Instruments CONSERT.

Philae Komet Artist

Der Lander Philae lieferte am Freitag (15. Juni 2015) weitere Daten von der Oberfläche des Kometen (Zeichnung: DLR).  

 

Die Verbindung brach in der Zeit mehrfach ab, wobei die längste Übertragung zwölf Minuten dauerte. "Philaes Lebenszeichen beweist uns, dass die Kommunikationseinheit am Lander weiterhin funktioniert und unsere Kommandos empfängt", saget DLR-Ingenieur Dr. Koen Geurts aus dem Lander-Kontrollraumteam am DLR Köln.

"Wir sehen bereits, dass wir mit unserem Kommando, dass wir am 9. Juli gesendet haben, das CONSERT-Instrument erfolgreich eingeschaltet haben", erläuterte Koen Geurts. Allerdings: Auch jetzt stellt Lander Philae sein Team vor Rätsel. "Wir haben noch keine genaue Erklärung, warum er sich jetzt gemeldet hat und in den vergangenen Tagen nicht." Die Flugbahn des Orbiters beispielsweise wurde im Vergleich zu den vergangenen drei Wochen nicht verändert.

Seit dem 24. Juni hatte sich der Lander sich nicht mehr bei seinem Team im Kontrollzentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeldet. Auch auf ein erstes Test-Kommando, das Instrument CONSERT einzuschalten, reagierte der Lander am 5. Juli nicht. Der erste Kontakt hatte sich am 13. Juni nach sieben Monaten Winterschlaf wieder ergeben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Vorhersage soll verbessert werden Wettersatellit MetOp-C erfolgreich gestartet

07.11.2018 - Der europäische Wettersatellit MetOp-C ist am 6. November um 21.47 Uhr Ortszeit (7. November 1.47 UHR MEZ) an Bord einer Sojus-Rakete von Kourou aus erfolgreich gestartet. … weiter

Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Neues von Astro-Alex "Hallo Berlin! I hear you loud and clear!"

05.09.2018 - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat sich in einem Live-Call von der ISS gemeldet und gibt via Social Media regelmäßig Einblicke in seinen ALL-Tag. FLUG REVUE berichtet von der Horizons-Mission … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen