23.01.2013
FLUG REVUE

Opportunity beginnt sein zehntes Marsjahr

Der NASA-Mars Exploration Rover Opportunity, einer von zweien, die vor neun Jahren mit Hilfe von Airbags auf dem Roten Planeten gelandet waren, ist immer noch aktiv und untersucht derzeit Felsen am "Matijevic Hill".

Seit seiner Landung am 24. Januar 2004 im Meridiani Planum hat das tapfere Marsauto 35,5 Kilometer Fahrstrecke zurückgelegt. Dabei war seine Lebensdauer ursprünglich nur für drei Monate projektiert, und als maximale Fahrstrecke waren 2000 Meter angepeilt worden. In dieser Zeit hatte es seine Hauptaufgabe erfüllt, nämlich den Nachweis, dass es vor langer Zeit auf dem Mars flüssiges Wasser gegeben hat.

Jetzt hat Opportunity bereits das 36-fache seiner Arbeitszeit absolviert und wurde inzwischen zu älteren und tieferen Kratern geleitet, um dort Bodenproben zu untersuchen. Der Zwillingsrover Spirit indessen sendet seit 2010 keine Signale mehr, nachdem er sich in feinem Sand festgefahren hatte und nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte.

Derzeit untersucht Opportunity einzelne Felsen am Rande des 22 Kilometer durchmessenden Kraters Endeavour und liefert Informationen über eine alte, einst nasse Umgebung. Die Wissenschaftler des Jet Propulsion Laboratory des California Institute of Technology, welche die Mission beufsichtigen, sind nunmehr gespannt, was der Rover in seinem zehnten Marsjahr noch an Endeckungen machen wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert