09.09.2016
FLUG REVUE

NASA-Mission OSIRIS-RExEinmal zum Asteroiden und zurück

An Bord einer Atlas-V-Rakete hat die NASA-Sonde OSIRIS-REx von Cape Canaveral aus ihre Reise zum Asteroiden Bennu angetreten. Im Jahr 2020 soll sie dort Proben auf der Oberfläche nehmen.

OSIRIS-REx

Die NASA-Sonde OSIRIS-REx soll auf der Oberfläche des Asteroiden Bennu Proben nehmen und zur Erde schicken. Foto und Copyright: NASA  

 

OSIRIS-REx (Origins, Spectral, Interpretation, Resource Identification, Security-Regolith Explorer) ist am 8. September um 19.05 Uhr (Ortszeit) zum erdnahen Asteroiden Bennu gestartet. Mithilfe eines Roboterarms wird die NASA-Sonde bis zu zwei Kilogramm Proben auf der Asteroiden-Oberfläche sammeln, die mit einer abtrennbaren Kapsel zurück zur Erde gebracht werden sollen.

Im August 2018 beginnt die Annäherung an Bennu, von Oktober 2018 soll OSIRIS-REx den Asteroiden mehr als ein Jahr lang umrunden und potenzielle Orte für Probeentnahmen kartografieren. Im Juli 2020 soll die Sonde für kurze Zeit die Oberfläche berühren. Der Kontakt des Roboterarms mit dem Asteroiden wird nur etwa fünf Sekunden dauern, dabei werden durch eine Stickstoffexplosion Gestein und Boden aufgewirbelt und im Kopf des Probenehmers aufgefangen. Im September 2023 wird die Kapsel mit den Proben auf der Erde erwartet.

"Wir sind sehr gespannt darauf, welche Erkenntnisse uns diese Mission über die Ursprünge unseres Sonnensystems geben wird", sagte NASA-Administrator Charles Bolden. Asteroiden wie Bennu sind Relikte aus der Entstehung unseres Sonnensystems vor mehr als 4,5 Milliarden Jahren. Wissenschaftler gehen davon aus, dass Asteroiden Wasser und organische Moleküle auf die Erde und andere Planeten gebracht haben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

23.12.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?