25.01.2016
FLUG REVUE

Elektrische Satelliten-Triebwerke von SnecmaPlasma-Antrieb für Neosat-Programm

Der Antrieb für die neuen Satellitenplattformen des Neosat-Programms kommt vom französischen Triebwerkshersteller Snecma.

Snecma Plasmaantrieb PPS 5000 für Satelliten

Snecmas Plasma-Antrieb PPS 5000 kommt bei den neuen Telekommunikationssatelliten des Neosat-Programms zum Einsatz. Foto und Copyright: Eric Forterre / Safran  

 

Die neuen Telekommunikationssatelliten des Neosat-Programms von Thales und Airbus werden mit dem neuen Plasma-Antrieb PPS 5000 von Snecma ausgestattet. Das teilte der französische Triebwerkshersteller mit. Bei dieser Art des elektrischen Antriebs "bombardiert" ein Elektronenstrom einen Treibstoff (beispielsweise das Gas Xenon). Dabei entsteht ein Plasma, das beschleunigt wird und so einen hohen spezifischen Impuls im Vakuum erzeugt. Plasma-Antriebe sind leichter als chemische Antriebe.

Das Neosat-Programm umfasst ab Sommer 2017 die Belieferung kompletter Plasma-Antriebe durch Snecma, inklusive des Testprogramms, für die beiden Plattformen Eurostar Neo von Airbus Defense and Space sowie die Spacebus Neo von Thales Alenia Airspace. Beide Systeme werden für rein elektrische Antriebe optimiert sein, welche die Satelliten in die Umlaufbahn befördern und dort halten.

Für Snecma ist die Bekanntgabe des Auftrags nach eigenen Angaben ein großer Schritt zur Markteinführung seiner Plasmaantriebe. Den Bedarf sieht der Hersteller bei über 350 Antrieben in den kommenden Jahren. 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Maximilian Kühnl/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
ESA-Windsatellit Vega bringt Aeolus ins All

23.08.2018 - Der europäische Forschungssatellit soll künftig täglich globale Windprofile liefern - und zu genaueren Wettervorhersagen beitragen. … weiter

Europäischer Windsatellit Aeolus ist bereit zum Start

09.08.2018 - Eine Vega-Trägerrakete soll den Satelliten der europäischen Weltraumorganisation ESA am 21. August ins All bringen. … weiter

Instandhaltung von Triebwerken CFM International öffnet sich dem Wettbewerb

01.08.2018 - Der Airline-Dachverband IATA und der amerikanisch-französische Triebwerkshersteller CFM International haben eine Vereinbarung zur wettbewerbsorientierten Instandhaltung von CFM56- und LEAP-Triebwerken … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Design-Studien für die ESA Airbus könnte Mars-Proben zur Erde zurückbringen

06.07.2018 - Die europäische Weltraumagentur ESA hat Airbus Defence and Space mit zwei Studien für eine geplante Mars-Mission beauftragt. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen