25.01.2016
FLUG REVUE

Elektrische Satelliten-Triebwerke von SnecmaPlasma-Antrieb für Neosat-Programm

Der Antrieb für die neuen Satellitenplattformen des Neosat-Programms kommt vom französischen Triebwerkshersteller Snecma.

Snecma Plasmaantrieb PPS 5000 für Satelliten

Snecmas Plasma-Antrieb PPS 5000 kommt bei den neuen Telekommunikationssatelliten des Neosat-Programms zum Einsatz. Foto und Copyright: Eric Forterre / Safran  

 

Die neuen Telekommunikationssatelliten des Neosat-Programms von Thales und Airbus werden mit dem neuen Plasma-Antrieb PPS 5000 von Snecma ausgestattet. Das teilte der französische Triebwerkshersteller mit. Bei dieser Art des elektrischen Antriebs "bombardiert" ein Elektronenstrom einen Treibstoff (beispielsweise das Gas Xenon). Dabei entsteht ein Plasma, das beschleunigt wird und so einen hohen spezifischen Impuls im Vakuum erzeugt. Plasma-Antriebe sind leichter als chemische Antriebe.

Das Neosat-Programm umfasst ab Sommer 2017 die Belieferung kompletter Plasma-Antriebe durch Snecma, inklusive des Testprogramms, für die beiden Plattformen Eurostar Neo von Airbus Defense and Space sowie die Spacebus Neo von Thales Alenia Airspace. Beide Systeme werden für rein elektrische Antriebe optimiert sein, welche die Satelliten in die Umlaufbahn befördern und dort halten.

Für Snecma ist die Bekanntgabe des Auftrags nach eigenen Angaben ein großer Schritt zur Markteinführung seiner Plasmaantriebe. Den Bedarf sieht der Hersteller bei über 350 Antrieben in den kommenden Jahren. 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Maximilian Kühnl/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Oberstufentriebwerk für Ariane 6 Vinci besteht letzte Qualifizierungskampagnen

19.02.2018 - Insgesamt wurden mit dem wiederzündbaren Oberstufentriebwerk rund 140 Tests durchgeführt. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter

Bartolomeo Airbus entwickelt kommerzielle Nutzlastplattform für ISS

08.02.2018 - Die Plattform für Experimente wird Mitte 2019 an das europäische Columbus-Labormodul der Internationalen Raumstation angedockt. … weiter

ISS-Weltraumlabor Zehn Jahre Columbus

07.02.2018 - Am 7. Februar 2008 startete das europäische Forschungsmodul Columbus an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS. Rund 1800 wissenschaftliche Experimente wurden bisher dort … weiter

Ariane 6 Erster Testlauf für Vulcain 2.1

23.01.2018 - Das Hauptstufentriebwerk der künftigen Ariane-6-Trägerrakete wurde in Lampoldshausen bei Heilbronn erstmals erfolgreich getestet. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert