14.07.2015
FLUG REVUE

Das erste Bild ist da!Plutosonde New Horizons ist fast am Ziel

Die NASA-Raumsonde New Horizons wird noch heute den Kleinplaneten Pluto am Rande unseres Sonnensystems passieren und gestochen scharfe Bilder und Daten zur Erde schicken. Das erste Foto hat die NASA bereits veröffentlicht.

Pluto hires

Das erste Bild, auf dem bereits klare Oberflächenstrukturen zu erkennen sind. © NASA  

 

Aus einem Abstand von 7750 Meilen, was etwa der Entfernung von  New York nach Mumbai in Indien entspricht, hat New Horizons das Foto gemacht. Nach zehnjähriger Reise haben wir damit zum ersten Mal einen klaren Blick auf die Oberflächen des eisigen Kleinplaneten, von dem bis jetzt nur unscharfe Bilder bekannt waren. Derzeit allerdings ist die Sonde im „Sammelmodus“ ohne Kontakt zur Bodenstation, der erst am frühen Abend wieder erwartet wird. 

Aufgrund der riesigen Entfernung, der Laufzeit der Signale und der geringen Sendeleistung wird es insgesamt 16 Monate dauern, bis New Horizons den gesamten Speicherinhalt übertragen hat. Dann ist die Sonne schon weit draußen im Kuipergürtel, wo sie eines der dortigen Objekte näher untersuchen soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert