26.01.2011
FLUG REVUE

Progress M-09M ist startbereit

Am 28. Januar 2011 startet auf dem russischen Raumfahrtstartgelände Baikonur in Kasachstan eine Trägerrakete mit dem Frachtraumschiff Progress M-09M an Bord.

Der Frachter wird Treibstoff, Wasser, Atemluft, Experimente und Nahrungsmittel für die gegenwärtige ISS-Stammbesatzung in die Erdumlaufbahn befördern. Die erforderlichen Startvorbereitungen dafür wurden in den letzten Tagen abgeschlossen, darunter das Ende der Beladung, die Montage der Oberstufe mit der Nutzlast an der Trägerrakete und die Installation der Nutzlastverkleidung sowie schließlich die Fahrt zur Startrampe, wo die Rakete in die Vertikale aufgerichtet worden ist.

Im Frachtabteil befindet sich auch ein 30 Kilogramm schwerer Kleinsatellit namens Kedr, der von Energija entwickelt und gebaut wurde. Er soll bei einem geplanten Außenbordaufenthalt russischer Kosmonauten freigelassen werden. Kedr hat neben einer wissenschaftlichen Ausrüstung auch 25 Grußbotschaften in 15 Sprachen an Bord, die  über die Amateurfunkfrequenz 145,95 MHz empfangen werden können. Das Rufzeichen des Satelliten lautet RS1S. Kedr war übrigens auch der Funkrufname von Juri Gagarin bei seinem Weltraumflug, der sich am 12. April dieses Jahres zum 50. Male jährt.

 




FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All