08.04.2014
FLUG REVUE

Internationale RaumstationProgress macht Platz für Dragon

Der russische Raumfrachter Progress 54 hat am 7. April um 9:58 EDT von der ISS abgekoppelt und wird nach elftägigem Flug über dem Pazifischen Ozean zum Absturz gebracht werden.

Der abschließende Flug des mit Müll und Abfällen gefüllten Transportraumschiffs dient technologischen Tests. Inzwischen steht in Baikonur bereits der nächste Frachter Progress 55 bereit, der am 9. April um 11:26 Uhr Ortszeit starten soll. Nach der US-Zählweise handelt es sich um den 55. Progress-Transporter zur Versorgung der ISS, während die russische Seite die Bezeichnung Progress M-23M bevorzugt. Nach nur sechs Stunden beziehungsweise vier Erdumkreisungen wird er dann am Kopplungsmodul Pirs anlegen. An Bord befinden sich rund drei Tonnen Nahrungsmittel, Treibstoff, Atemgase und Versorgungsgüter.

Vorsichtshalber haben die beiden russischen Kosmonauten an Bord der ISS, Alexander Sworzow und ichail Tjurin, noch die Kopplungsprozedur von Hand trainiert, falls es aus irgendeinem Grund zum Ausfall der Automatik kommen sollte. Dazu nutzten sie das Telerobotically Operated Rendezvous System TORU im Swjesda-Modul. Zur gleichen Zeit bereiteten sich Kommandant Koichi Wakata und Bordingenieur Steve Swanson auf den Empfang des nächsten Dragon-Transporters vor. Diese Mission SpaceX-3 soll am 14. April beginnen.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF