30.07.2010
FLUG REVUE

Rauchwolken über Moskau

Zentralrussland und die Region um Moskau erleben derzeit den heißesten Juli ihrer Geschichte. Bei Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius besteht eine enorme Waldbrandgefahr.

Rauchwolken über Moskau

Als wäre Moskaus Luft nicht schon schlecht genug, ziehen jetzt auch noch riesige Rauchwolken über die Stadt. © ESA  

 

Auf diesem Bild des ESA Erderkundungssatelliten, das die Gegend im Osten Moskaus zeigt, sind riesigeRauchwolken zu erkennen, die ihren Ursprung in brennenden Torffeldern und Wäldern haben. Moskau ist am unteren linken Bildrand zu sehen. Die Rauchwolken erstrecken sich über mehrere hundert Kilometer und sorgen, zusammen mit der gewöhnlichen Luftverschmutzung der Stadt, für eine bis zu zehnmal höhere Umweltbelastung als sonst. Die Aufnahme mit einer Auflösung von 300 Metern wurde am 29. Juli 2010 mit dem Medium Resolution Imaging Spectrometer an Bord von Envisat gemacht. Der Satellit wird vom Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt aus gesteuert und kontrolliert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo wächst weiter

13.12.2017 - Am Dienstagabend hat eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten in den Orbit gebracht. Damit sind nun insgesamt 22 Satelliten im All - doch nicht alle sind funktionstüchtig. … weiter

Erstflug in Sicht Produktionsbeginn Ariane 6

12.12.2017 - Die französischen Standorte der ArianeGroup bereiten sich auf den Produktionsbeginn der neuen europäischen Trägerrakete vor. Die FLUG REVUE war vor Ort. … weiter

Space Rider Wiederverwendbares Raumfahrzeug als Labor im Orbit

01.12.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA lässt mit dem Space Rider ein wiederverwendbares, unbemanntes Transportsystem für Missionen in der niedrigen Erdumlaufbahn entwickeln. … weiter

Europäischer Weltraumbahnhof Kourou bereitet sich auf die Ariane 6 vor

28.11.2017 - In Französisch-Guayana wurde das erste Strukturelement des mobilen Portals für die neue europäische Trägerrakete gebaut. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?