30.09.2013
FLUG REVUE

Internationale RaumstationRaumkapsel Cygnus hat angedockt

Kommunikationsprobleme sowie die Ankunft einer neuen Sojus-Kapsel hatten die geplante Kopplung der kommerziellen Raumkapsel Cygnus mit der Internationalen Raumstation um fast eine Woche verzögert. Nun aber ist es geschafft!

cygnus

Der Stationsarm ist bereit, die Kapsel zu ergreifen und an den Dockingport zu bugsieren. © NASA  

 

Während der Wartezeit wurde die Kapsel in sicherem Abstand hinter der Station geparkt, so dass die Techniker am Boden Gelegenheit fanden, das Softwareproblem zu beseitigen. Danach begann die etappenweise Annäherung an die Station. Am 29. September um sieben Uhr morgens schickte die Kapsel einen letzten Laserimpuls an einen Reflektor des japanischen Moduls Kibo, der das Zeichen zum Erreichen des entscheidenden Zehn-Meter-Abstands zur Station markierte. Nun packten ESA-Astronaut Luca Parmitano und seine NASA-Kollegin Karen Nyberg Cygnus mit Hilfe des kanadischen Stationsarms und bugsierten sie zum US-Modul Harmony. Um 8:44 Uhr war die Kopplung vollendet.

Einen Tag später, nachdem alle Sicherheitschecks erfolgreich durchgeführt worden waren, konnte die Crew die Luken öffnen und mit der Entladung der Fracht beginnen. Cygnus von Orbital Sciences ist nach Dragon von SpaceX die zweite kommerzielle Raumkapsel, die im NASA-Auftrag Versorgungsflüge zur ISS durchführt. Nach diesem Test soll im Dezember der erste reguläre Flug stattfinden. Insgesamt hat die NASA acht solcher Missionen im Wert von 1,9 Milliarden Dollar bei Orbital Sciences geordert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert