12.11.2014
FLUG REVUE

NASA-ProgrammRaumkapsel Orion auf der Startrampe

Die von Lockheed Martin gebaute Orion wurde am Startkomplex 37B in Cape Canaveral auf die Delta IV Heavy gehievt, mit der sie am 4. Dezember zu ihrem ersten, noch unbemannten Flug starten soll.

Orion zur Startrampe November 2014

Nach einer sechsstündigen Fahrt kam die Orion-Kapsel am 12. November um drei Uhr Nachts an der Startrampe 37B am Cape an (Foto: NASA).  

 

Nach dem Zusammenbau der Kapsel mit dem Massensimulator des Service Moduls und der oberen Verkleidung inklusive der Rettungsraketen in der „Launch Abort System Facility“ des Kennedy Space Center musste die 22 Tonnen schwere Orion auf einem Tieflader 36 Kilometer zum Starkomplex an der Atlantikküste gefahren werden, was über sechs Stunden dauerte.

Orion Montage Delta IV Heavy

In 60 Metern Höhe wurde die Orion auf der Delta IV Heavy montiert (Foto: NASA).  

 

Anschließend wurde Orion per Kran 60 Meter hochgehievt und an der Oberstufe der Delta IV Heavy montiert.

In den kommenden Wochen stehen nun die Integrationstests für den Exploration Flight Test 1 auf dem Plan.

Beim ETF-1 wird Orion unbemannt sein und die Erde nur zweimal umrunden, bevor sie im Pazifik niedergeht. Alle kritischen Phasen einer Mission können dabei geprüft werden.

Die maximale Erdentfernung wird 5790 Kilometer betragen. Orion ist für Tiefraummissionen wie einem Flug zum Mars vorgesehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF