06.03.2013
FLUG REVUE

Salzwasser auf dem Jupitermond Europa

Vor zehn Jahren verglühte die NASA-Sonde Galileo in der dichten Jupiteratmosphäre, aber noch immer entdecken Wissenschaftler Neues bei der Auswertung ihrer Daten.

Am 18. Oktober 1989 war Galileo gestartet, im Juli 1995 erreichte die Raumsonde den Gasriesen Jupiter. Von da an beobachtete sie den Planeten und seine Monde kontinuierlich, wobei die Arbeitszeit dreimal verlängert wurde. Eine der wichtigsten Entdeckungen war die, dass der Mond Europa unter seiner Eisdecke offenbar einen riesigen Ozean über einem relativ kleinen festen Kern verbirgt. Seitdem spekulieren Astronomen und Exobiologen darüber, ob sich hier nicht vielleicht Lebensformen entwickelt haben könnten.

Jüngste Theorien besagen, dass zwischen der eisigen Oberfläche des Mondes und dem Ozean darunter ein reger chemischer Austausch herrscht, was wiederum die Existenz von Leben begünstigen könnte. Nicht zuletzt mit Hilfe spektroskopischer Beobachtungen von der Erde aus gelang u.a. der Nachweis von Epsomit, einem Magnesiumsulfatsalz, das wahrscheinlich durch Oxydation eines Minerals aus dem rund 60 Kilometer tiefen Ozean stammt. Wissenschaftler vermuten nun, dass diese Verbindung aus Chloridsalzen von Europa und Schwefel aus Vulkanen des innersten Mondes Io entstanden ist. Die Beobachtung des Eismondes wird also nach wie vor ein spannendes Thema bleiben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen