08.08.2013
FLUG REVUE

Satelliten für die nächste Sojus-Mission sind in Kourou angekommen

Ein russisches Transportflugzeug Iljuschin IL-76 brachte gestern zwei Satelliten von O3b Networks nach Französisch-Guayana. Sie sind für den nächsten Start einer Sojus-Rakete Ende September vorgesehen.

Das Charterflugzeug landete am Morgen auf dem Félix Eboué Airport nahe der Hauptstadt Cayenne, von wo aus die von Thales Alenia Space gebauten Raumflugkörper per Landtransport zum Startzentrum befördert wurden. Dort werden sie jetzt im Nutzlast-Vorbereitungsgebäude S5 für den Start präpariert. Währenddessen nimmt die Trägerrakete für diese Mission VS06 bereits in der Montagehalle MIK am Startplatz ELS nahe der Ortschaft Sinnamary Gestalt an.

VS06 ist bereits der zweite Startauftrag, den Arianespace für O3b Networks durchführen wird. Am 25. Juni hatte eine Ariane 5 die ersten vier Satelliten dieser neuen Konstellation ins All gebracht. Sie sollen schnelle Telekommunikations- und Internetverbindungen für Asien, Afrika, Südamerika, Australien und den Mittleren Osten sicherstellen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf