11.06.2015
FLUG REVUE

ErdbeobachtungSentinel-2 hat die Erdoberfläche im Blick

Nach dem Radarsatelliten Sentinel-1, der im vergangenen Jahr gestartet wurde, ist der Sentinel-2 nun der zweite Vertreter des europäischen Copernicus-Programms.

Sentinel-2

Sentinel-2 verfügt über einen hoch auflösenden Multispektral-Bildgeber. © ESA  

 

An Bord befindet sich ein innovatives hochauflösendes bildgebendes Instrument, das eine neue Perspektive auf Landoberflächen und die Vegetation bietet. Die Kombination aus hochauflösenden, neuartigen Spektralkapazitäten, einem Sichtfeld von 290 Kilometern und regelmäßigen Überflugzeiten wird bislang nie dagewesene Aufnahmen der Erde ermöglichen.
Sentinel 2 wird hochauflösende Satellitenbilder von Oberflächenveränderungen, Wäldern, landwirtschaftlichen Flächen sowie Änderungen der Landnutzung bereitstellen. Er wird biophysikalische Größen beobachten, etwa den Chlorophyll-Gehalt und den Wassergehalt von Blättern sowie den Blattflächenindex. Der Satellit wird zudem Informationen über Seen und Küstengewässer liefern und zum Risiko- und Katastrophenschutz beitragen. Der Start ist für den 25. Juni vorgesehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Copernicus-Programm Siebter Sentinel-Satellit gestartet

26.04.2018 - Sentinel-3B wurde am 25. April ins All befördert. Der Satellit ist Teil des europäischen Erdbeobachtungsprogrammes Copernicus. … weiter

Luft- und Raumfahrtmesse 2018 in Berlin ILA stellt Startups in den Mittelpunkt

13.04.2018 - Vom FutureLab bis zum Innovationspreis: Startups der Luft- und Raumfahrt haben auf der ILA viele Möglichkeiten, ihre Ideen zu präsentieren. … weiter

Start einer Falcon-9-Rakete Erste Experimente für Gerst-Mission fliegen zur ISS

03.04.2018 - An Bord der am 2. April gestarteten Falcon 9 befinden sich neben Versorgungsgütern auch Forschungsnutzlasten für die Horizons-Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst. … weiter

Von Jähn bis Maurer Die deutschen Astronauten

29.03.2018 - Insgesamt elf Deutsche sind bislang in den Weltraum geflogen. Erfahren Sie mehr über die Männer, die die Erde bereits vom All aus gesehen haben. … weiter

Chinesische Raumstation Tiangong-1 vor dem Absturz

28.03.2018 - Wann tritt die aufgegebene chinesische Raumstation in die Atmosphäre ein und wo könnten Trümmerteile auf der Erde niedergehen? … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt