11.09.2015
FLUG REVUE

Nachtstart in KourouSojus bringt zwei Galileo-Satelliten ins All

Der Aufbau des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo schreitet weiter voran: Heute morgen startete vom Weltraumbahnhof Kourou eine Sojus-Rakete mit den Galileo-Satelliten Nummer fünf und sechs.

ESA Galileo Satellit Start 5 und 6 Nachtstart Kourou Foto ESA

Am 11. September 2015 startete eine Sojus-Rakete in Kourou, um die Galileo-Satelliten Nummer fünf und sechs ins All zu bringen. Foto und Copyright: ESA  

 

Um genau 04.08 Uhr MESZ hob heute morgen die Sojus-Rakete von ihrer Startrampe vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. An Bord waren die beiden Satelliten Alba und Oriana, die künftig als Teil des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo um die Erde kreisen werden. Die Satelliten sind die Nummer fünf und sechs und wurden von der OHB Systems AG entwickelt und gebaut.

Nach einem rund vierstündigen Flug erreichten sie ihre Umlaufbahn in 23.000 Kilometern Höhe. Marco R. Fuchs, der Vorstandsvorsitzende der OHB, sagte: "Obwohl wir inzwischen schon eine gewisse Startroutine bekommen haben, ist doch jeder Start wieder ein ganz besonderer Moment. Mein Dank geht an alle an diesem Erfolg beteiligten Galileo-Teams, die wieder einen großartigen Job gemacht haben."

Das ESOC-Kontrollzentrum in Darmstadt hat inzwischen auch erste Signale der beiden Satelliten empfangen und wird sie in den nächsten Tagen mit Funktionstests überprüfen. In der kommenden Woche soll das Galileo-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen im Auftrag der ESA und der Europäischen Kommission die Verantwortung für Alba und Oriana übernehmen und später auch die Inbetriebnahme der Nutzlast.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Vorhersage soll verbessert werden Wettersatellit MetOp-C erfolgreich gestartet

07.11.2018 - Der europäische Wettersatellit MetOp-C ist am 6. November um 21.47 Uhr Ortszeit (7. November 1.47 UHR MEZ) an Bord einer Sojus-Rakete von Kourou aus erfolgreich gestartet. … weiter

Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Neues von Astro-Alex "Hallo Berlin! I hear you loud and clear!"

05.09.2018 - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat sich in einem Live-Call von der ISS gemeldet und gibt via Social Media regelmäßig Einblicke in seinen ALL-Tag. FLUG REVUE berichtet von der Horizons-Mission … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen