06.11.2013
FLUG REVUE

Internationale RaumstationSojus-Kapsel startet mit drei neuen Astronauten

Am 6. November um 23:14 Uhr EST (05.14 Uhr MEZ) hob auf dem Kosmodrom Baikonur in Kasachstan eine Sojus-Trägerrakete mit der Raumkapsel Sojus TMA-11M ab. An Bord befanden sich drei Astronauten, die nach der Ankopplung an die Internationale Raumstation die 38. Stammbesatzung verstärken werden.

tma-11m-crew

Zuwachs für die ISS-Besatzung: Koichi Wakata, Michail Tjurin und Rick Mastracchio (von links). © Gagarin-Ausbildungszentrum  

 

Dies war bereits die elfte Sojus-Mission dieses Jahres und der insgesamt 1811. Start einer Rakete dieser Baureihe seit Sputnik 1 im Jahre 1957. Bei den drei Raumfahrern handelt es sich um Michail Tjurin (Roskosmos), Koichi Wakata (Japan) und Richard Mastracchio von der NASA. Sie wurden an Bord der Station bereits von den Mitgliedern der derzeit 37. Stammbesatzung, Karen Nyberg, Luca Parmitano, Oleg Kotow, Michael Hopkins, Fjodor Jurtschichin und Sergej Rjasanski, erwartet. Bei den drei Neuankömmlingen handelt es sich allerdings nicht um Neulinge: Für Tjurin ist es bereits der dritte Flug zur ISS, während Mastracchio und Wakata jeweils zum vierten Mal im Weltraum arbeiten.

Nach dem Umstieg werden sich zum ersten Mal seit der Außerdienststellung der Space Shuttles wieder neun Raumfahrer gleichzeitig in der Station aufhalten, allerdings nur für wenige Tage, denn am 10. November kehren Nyberg, Parmitano und Jurtschichin nach fünfeinhalb Monaten im All wieder zur Erde zurück.

Sojus TMA-11M wird nach nur vier Erdumkreisungen am Kopplungsmodul Rasswet anlegen. An Bord befindet sich auch eine Fackel des Olympischen Feuers für die Winterspiele in Sotschi, die von Kotow und Rjasanski während eines Außenbordaufenthaltes auch mit in den freien Raum genommen wird, aus Sicherheitsgründen allerdings ohne Flamme.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Start einer Falcon-9-Rakete Erste Experimente für Gerst-Mission fliegen zur ISS

03.04.2018 - An Bord der am 2. April gestarteten Falcon 9 befinden sich neben Versorgungsgütern auch Forschungsnutzlasten für die Horizons-Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst. … weiter

Von Jähn bis Maurer Die deutschen Astronauten

29.03.2018 - Insgesamt elf Deutsche sind bislang in den Weltraum geflogen. Erfahren Sie mehr über die Männer, die die Erde bereits vom All aus gesehen haben. … weiter

Technologie-Demonstrator CIMON Alexander Gerst bekommt Roboter an die Seite

26.02.2018 - Der medizinball-große Assistent namens CIMON soll auf der Internationalen Raumstation ISS als eine Art Flugbegleiter dienen. … weiter

Bartolomeo Airbus entwickelt kommerzielle Nutzlastplattform für ISS

08.02.2018 - Die Plattform für Experimente wird Mitte 2019 an das europäische Columbus-Labormodul der Internationalen Raumstation angedockt. … weiter

ISS-Weltraumlabor Zehn Jahre Columbus

07.02.2018 - Am 7. Februar 2008 startete das europäische Forschungsmodul Columbus an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS. Rund 1800 wissenschaftliche Experimente wurden bisher dort … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt