24.11.2015
FLUG REVUE

Aerojet Rocketdyne erhält Auftrag der NASASpace-Shuttle-Triebwerke werden für SLS modernisiert

Das Space Launch System (SLS), die stärkste Trägerrakete in der Entwicklung, erhält RS-25-Triebwerke. Der Space-Shuttle-Antrieb soll von Aerojet Rocketdyne modernisiert werden.

RS-25 von Aerojet Rocketdyne

Das RS-25, das früher beim Space Shuttle zum Einsatz kam, wird nun für das SLS modernisiert. Foto und Copyright: Aerojet Rocketdyne  

 

Aerojet Rocketdyne modernisiert im Auftrag der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA die RS-25-Triebwerke der Space Shuttles für die Trägerrakete SLS. Jeweils vier dieser Raketentriebwerke sollen die erste Stufe des SLS antreiben.

Die modernisierten RS-25 sollen aus weniger Teilen bestehen, weniger Schweißnähte haben und für ein höheres Schublevel zertifiziert werden. Der Vertrag mit Aerojet Rocketdyne hat ein Volumen von 1,16 Milliarden US-Dollar und läuft bis Ende September 2024. Mit dem Einsatz bekannter Technologien aus dem Space-Shuttle-Programm sollen die Kosten für das SLS gering gehalten werden.

Für die ersten vier Missionen der SLS ab 2018 sollen 16 überarbeitete Triebwerke zum Einsatz kommen. Der Vertrag beeinhaltet auch potenzielle zukünftige Modifikationen, die der NASA die Bestellung von sechs Triebwerken ermöglichen würden.


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Design-Studien für die ESA Airbus könnte Mars-Proben zur Erde zurückbringen

06.07.2018 - Die europäische Weltraumagentur ESA hat Airbus Defence and Space mit zwei Studien für eine geplante Mars-Mission beauftragt. … weiter

Meilenstein für unbemannten Luftverkehr NASA testet Ikhana-Drohne im öffentlichen Luftraum

19.06.2018 - Mitte Juni hat die NASA erstmals eine unbegleitete Drohne im dicht beflogenen Luftraum über Kalifornien getestet. Das unbemannte Luftfahrzeug konnte dank "See and Avoid"-Technik sicheren Abstand zum … weiter

Heftiger Staubsturm auf dem Mars Kontakt zu NASA-Rover Opportunity abgebrochen

14.06.2018 - Seit eineinhalb Wochen tobt auf dem Mars einer der schwersten Staubstürme, die bisher beobachtet wurden. Der Oppertunity-Rover hat sich mangels Sonne wohl abgeschaltet. … weiter

GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg