02.08.2018
FLUG REVUE

Boeings RaumkapselStarliner-Testflüge verzögern sich weiter

Wegen Problemen beim Test der Notfalltriebwerke verschiebt sich der erste unbemannte Flug mit der neuen Raumkapsel.

Boeing CST-100 Starliner Testkapsel

Der zweite CST-100 Starliner von Boeing wird im Kennedy Space Center der NASA gebaut. Mit der Kapsel soll auch der erste bemannte Flug stattfinden. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing muss wegen technischer Probleme den ersten unbemannten Testflug seiner Raumkapsel CST-100 Starliner von August auf Ende 2018 oder Anfang 2019 verschieben. Der erste bemannte Flug soll nun erst Mitte 2019 stattfinden und nicht wie ursprünglich geplant im Dezember 2018. Der Grund: Bei einem Test der Notfalltriebwerke hatten blockierte Ventile zu einem Überlaufen von Treibstoff geführt.

Der Test der vier Starliner-Notfalltriebwerke fand nach Angaben von Boeing bereits im Juni auf einem NASA-Prüfstand der White Sands Test Facility in New Mexico statt. Als die Ingenieure nach eineinhalb Sekunden Betrieb die Triebwerke herunterfahren wollten, schlossen nicht alle Ventile. Daraufhin trat hypergoler Treibstoff aus. Das Service-Modul des Starliner, an dem die Triebwerke montiert sind, nutzt eine Mischung aus Hydrazin und Sticktsofftetroxid. Bei dem Vorfall habe es weder Verletzte noch Schäden an der Testkapsel gegeben, so Boeing. Die von Aerojet Rocketdyne gebauten Triebwerke sollen im Notfall dazu dienen, die Kapsel schnell von der Trägerrakete zu entfernen.

Boeing entwickelt den Starliner für die NASA als wiederverwendbare Kapsel für bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation und zurück. Dafür erhält Boeing 4,2 Milliarden US-Dollar. Gestartet werden soll der Starliner an Bord einer Atlas-5-Rakete von Cape Canaveral aus. Parallel arbeitet auch SpaceX im Auftrag der NASA an einem bemannten Raumschiff, dem Crew Dragon, für Flüge zur ISS. Mit dem Starliner und dem Crew Dragon will die NASA die Abhängigkeit von Russland bei der Beförderung von Astronauten zur ISS beenden. Die NASA will am Freitag die Namen der Astronauten für die ersten bemannten Flüge bekanntgeben.



Weitere interessante Inhalte
NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter

Erfolgreich gelandet Diese Länder waren bis jetzt auf dem Mond

02.08.2018 - Drei Länder haben es innerhalb eines halben Jahrhunderts geschafft, ihre Sonden, Landemodule und Rover kontrolliert auf dem Mond aufsetzen zu lassen. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

27.07.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Design-Studien für die ESA Airbus könnte Mars-Proben zur Erde zurückbringen

06.07.2018 - Die europäische Weltraumagentur ESA hat Airbus Defence and Space mit zwei Studien für eine geplante Mars-Mission beauftragt. … weiter

Lufthansa serviert Kostprobe aus dem All ISS-Astronautennahrung bei Lufthansa

29.06.2018 - Im Juli und August bietet die Deutsche Lufthansa ihren Passagieren die einmalige Gelegenheit zu einem besonders exotischen Testessen: Dann ist die Original-Astronautennahrung von Alexander Gerst im … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf