in Kooperation mit

Startabbruch nach Booster-Problem

Sojus-Kapsel macht Notlandung

Nach einem Problem mit einem Booster kehrte die Sojus-Kapsel MS-10 kurz nach dem Start in Baikonur in einer ballistischen Flugbahn zur Erde zurück. Die beiden Besatzungsmitglieder Nick Hague von der NASA und Alexeij Owtschinin von Roscosmos sind wohlauf.

Der Start für die Expedition 57 zur Internationalen Raumstation erfolgte um 14:40 Ortszeit. Wo der Fehler genau lag ist noch nicht bekannt. Die russische Raumfahrtagentur Roscosmos bildete eine staatliche Kommission, die den Vorfall untersuchen wird.

Das Notverfahren mit der ballistischen Flugbahn, die eine steileren Landewinkel und eine höhere Belastung für die Besatzung bringt, funktionierte offenbar einwandfrei. Die Sojus-Kapsel landete östlich von Scheskasgan, Kasachstan, wo sie schnell von Such- und Bergungsteams erreicht wurde. Hague und Owschinin wurden per Hubschrauber in die Stadt geflogen und sollen nun zunächst nach Baikonur gebracht werden.

Top Aktuell Boeing 747SP der NASA Fliegende Sternwarte SOFIA besucht Stuttgart
Beliebte Artikel Neue Trägerrakete Ariane 6: Europas Antwort auf SpaceX und Co. Die ersten 60 Satelliten der Megakonsteelation Starlink sind gestartet. Space X startet schwerste Falcon 9-Nutzlast 60 Internet-Satelliten starten zugleich
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige