in Kooperation mit

Startabbruch nach Booster-Problem

Sojus-Kapsel macht Notlandung

Nach einem Problem mit einem Booster kehrte die Sojus-Kapsel MS-10 kurz nach dem Start in Baikonur in einer ballistischen Flugbahn zur Erde zurück. Die beiden Besatzungsmitglieder Nick Hague von der NASA und Alexeij Owtschinin von Roscosmos sind wohlauf.

Der Start für die Expedition 57 zur Internationalen Raumstation erfolgte um 14:40 Ortszeit. Wo der Fehler genau lag ist noch nicht bekannt. Die russische Raumfahrtagentur Roscosmos bildete eine staatliche Kommission, die den Vorfall untersuchen wird.

Das Notverfahren mit der ballistischen Flugbahn, die eine steileren Landewinkel und eine höhere Belastung für die Besatzung bringt, funktionierte offenbar einwandfrei. Die Sojus-Kapsel landete östlich von Scheskasgan, Kasachstan, wo sie schnell von Such- und Bergungsteams erreicht wurde. Hague und Owschinin wurden per Hubschrauber in die Stadt geflogen und sollen nun zunächst nach Baikonur gebracht werden.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung Trägerflugzeug verliert seine maßgeschneiderten Nutzlasten Stratolaunch bläst Raketenfamilie ab
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige