27.07.2018
FLUG REVUE

Kraftpakete der Raumfahrt (Teil 10) Platz 2: 2 800 Tonnen Startmasse

Top10_Raketen_N1

Die sowjetische N1 war das Pendant zur amerikanischen Saturn V. Foto und Copyright: RSC Energia  

 

N1

 

Startmasse: 2 800 Tonnen
Startschub: 41 400 kN
Länge: 105 Meter
Durchmesser an der Basis: max. 22,40 Meter
Nutzlastkapazität: 90 Tonnen (LEO)
Stufen: 5
Erstflug: 21. Februar 1969. Der Flug endete nach 68,6 Sekunden.
Letzter Start: 23. November 1972
Land: ehem. Sowjetunion

 

Der Name leitet sich ab aus dem russischen "Nositel 1", zu deutsch Träger. Die N1 stellte im Kalten Krieg das Gegenstück zur amerikanischen Saturn V dar und war die Trägerrakete für das geplante russische Mondprogramm. Aus finanziellen Gründen wurde auf einen Teststand verzichtet, somit war der Erstflug der Rakete gleichzeitig der erste gemeinsame Test aller Komponenten. Alle vier erfolgten Starts schlugen fehl, die Rakete explodierte noch vor der Trennung der ersten Stufe. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde das Programm eingestellt, was gleichzeitig das Ende des gesamten sowjetischen Mondprogramms bedeutete. 


WEITER ZU SEITE 11: Platz 1: 2 962 Tonnen Startmasse

    ...5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |     
www.flugrevue.de/Astrid Kuzia


Weitere interessante Inhalte
Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen