20.10.2017
FLUG REVUE

Kraftpakete der RaumfahrtTop 10: Die stärksten Raketen der Welt

Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete.

top-10-raketen Ariane 5 (jpg)

Die Ariane 5 soll bald eine flexiblere Nachfolgerin bekommen. © Arianespace  

 

„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber man kann nicht ewig in der Wiege leben“, schrieb einst Konstantin Ziolkowski. Sie zu verlassen bedarf es indessen starker Maschinen mit kräftigen Rückstoßantrieben. Schon frühzeitig hatten Mathematiker errechnet, dass man mittels der Gleichsetzung von Schwerkraft und Zentrifugalkraft die so genannte erste kosmische Geschwindigkeit mit 7,91 km/s erreicht. Bewegt sich ein Körper mit dieser Geschwindigkeit um die Erde, fällt er nicht mehr zu Boden. Für den Mond mit seiner geringeren Schwerkraft müsste ein Satellit mindestens 1,68 km/s schnell fliegen, damit er nicht auf der Mondoberfläche aufschlägt.

Damit man einen Teil der Geschwindigkeit bereits von der Erdrotation mitbekommen kann, werden Raketen im Idealfall am Äquator in Richtung Osten gestartet. Da wären schon einmal 0,46 km/s gewonnen, und wenn man dann den Satelliten in eine Höhe von etwa 150 Kilometern bringt, damit ihn der auch in großen Höhen noch wirkende Luftwiderstand nicht abbremsen kann, hätte er gute Chancen auf eine lange Lebensdauer.

Soweit zur Theorie, doch bis zur Praxis war es noch ein weiter Weg. Hier ist nicht der Platz für eine umfangreiche Raketenhistorie, aber als am 4. Oktober 1957 eine sowjetische Rakete des Typs R-7 den ersten künstlichen Erdsatelliten auf seine Umlaufbahn beförderte, da war das Problem des Erreichens der ersten kosmischen Geschwindigkeit erstmals gelöst. Schnell entstanden, vor allem in den USA und der UdSSR, ganze Familien von Trägerraketen für die unterschiedlichsten Missionsziele.

Welche Rakete konnte oder kann noch die größte Last ins Weltall schleppen, auf Umlaufbahnen um die Erde, zum Mond und den Planeten oder gar in die Tiefen des Alls? Hier die 10 stärksten Raketen der Welt mit ihrer Nutzlastkapazität in der Übersicht.


WEITER ZU SEITE 2: Platz 10: 13,74 t Nutzlastkapazität

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    
www.flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäischer Weltraumbahnhof Kourou bereitet sich auf die Ariane 6 vor

28.11.2017 - In Französisch-Guayana wurde das erste Strukturelement des mobilen Portals für die neue europäische Trägerrakete gebaut. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

NASA-Forschung Flugtests für leisere Flugzeuge

27.10.2017 - Adaptive Flügelhinterkanten und neuartige Fahrwerksverkleidungen könnten den Lärm anfliegender Flugzeuge verringern. Die NASA hat die Technologien kürzlich mit einer Gulfstream GIII getestet. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen