01.10.2015
FLUG REVUE

Großauftrag für BoeingUSA verlängern ISS-Vertrag bis 2020

Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA hat Boeing, den Hauptauftragnehmer für den US-amerikanischen Teil der Internationalen Raumstation, beauftragt, das Programm zu Erhaltung, Wartung und ingenieurtechnischen Sicherstellung bis zum 30. September 2020 fortzusetzen. Der Vertrag hat einen finanziellen Umfang von 1,18 Milliarden Dollar.

Raumstation

Die USA stellen den technischen Betrieb der ISS bis September 2020 sicher. © NASA  

 

Indessen prüft die NASA gemeinsam mit ihren 16 internationalen Partnern, wie die Station bis zu diesem Zeitpunkt sinnvoll betrieben werden kann. Boeing wiederum wird prüfen, ob die Strukturbauteile noch länger, möglicherweise bis Ende 2028 genutzt werden können. Die Station ist mittlerweile seit dem 2. November 2000 ununterbrochen bemannt.

Boeing ist damit auch weiter verantwortlich für die technische Betreuung der Hauptbaugruppen der Station sowie für die Produktion von Ersatzteilen und die Erstellung von Software. Theoretisch ist die ISS bereits fertig, doch fehlen nach dem ursprünglichen Bauplan noch ein russisches Forschungsmodul, eine Energieplattform, ebenfalls aus Russland, sowie ein europäischer Roboterarm.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter

Mars-Mission InSight NASA-Sonde auf dem Weg zum Roten Planeten

07.05.2018 - Am Samstag ist die NASA-Sonde InSight an Bord einer Atlas-401-Trägerrakete gestartet. Mit dabei: die Rammsonde HP3 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). … weiter

NASA-Auftrag Lockheed Martin baut leises Überschallflugzeug

04.04.2018 - Überschall ohne Knall: Lockheed Martin ist für das neue Experimentalflugzeug der NASA verantwortlich. Es soll von 2021 an im Flug erprobt werden. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt