01.10.2015
FLUG REVUE

Großauftrag für BoeingUSA verlängern ISS-Vertrag bis 2020

Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA hat Boeing, den Hauptauftragnehmer für den US-amerikanischen Teil der Internationalen Raumstation, beauftragt, das Programm zu Erhaltung, Wartung und ingenieurtechnischen Sicherstellung bis zum 30. September 2020 fortzusetzen. Der Vertrag hat einen finanziellen Umfang von 1,18 Milliarden Dollar.

Raumstation

Die USA stellen den technischen Betrieb der ISS bis September 2020 sicher. © NASA  

 

Indessen prüft die NASA gemeinsam mit ihren 16 internationalen Partnern, wie die Station bis zu diesem Zeitpunkt sinnvoll betrieben werden kann. Boeing wiederum wird prüfen, ob die Strukturbauteile noch länger, möglicherweise bis Ende 2028 genutzt werden können. Die Station ist mittlerweile seit dem 2. November 2000 ununterbrochen bemannt.

Boeing ist damit auch weiter verantwortlich für die technische Betreuung der Hauptbaugruppen der Station sowie für die Produktion von Ersatzteilen und die Erstellung von Software. Theoretisch ist die ISS bereits fertig, doch fehlen nach dem ursprünglichen Bauplan noch ein russisches Forschungsmodul, eine Energieplattform, ebenfalls aus Russland, sowie ein europäischer Roboterarm.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF