28.06.2013
FLUG REVUE

Voyager verlässt endgültig das Sonnensystem

Signale der Raumsonde Voyager 1, die sich mittlerweile rund 18,5 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt befindet, deuten darauf hin, dass sie in Kürze als erster künstlicher Raumflugkörper den interstellaren Raum erreichen wird.

Diese Grenze, auch als Heliopause bezeichnet, ist jene Region, in der das Magnetfeld der Sonne nicht mehr nachzuweisen ist, weil die solaren Teilchen dort draußen von der interstellaren Strahlung abgeblockt werden. Vorher allerdings muss Voyager 1 noch die Grenzregion Helioscheide durchqueren. Als im August 2012 vergangenen Jahres die Messgeräte der Sonde registrierten, dass die Zahl der solaren Teilchen um den Faktor 100 sank, die Zahl der interstellaren Teilchen indessen um zehn Prozent stieg, schlussfolgerten die Wissenschaftler, dass Voyager 1 nun endgültig auf dem Wege aus unserem Sonnensystem heraus sei.

Obwohl die Solarteilchen weniger werden, ändert sich ihre Richtung nicht, weil sich die Magnetfeldlinien der Sonne mit jenen der interstellaren Strahlung verknüpfen. Dieses Hin und Her von Teilchen bezeichnen Astrophysiker als „Magnetautobahn“. Jetzt kann es noch Monate oder gar Jahre dauern, bis die Sonde das Sonnensystem tatsächlich verlässt. Voyager 1 war am 5. September 1977 gestartet worden und flog an den Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun vorbei. Jetzt bewegt sie sich mit rund 61.000 km/h durch den Weltraum; ihre Signale brauchen inzwischen etwa 17 Stunden bis zur Erde.

 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen