21.01.2013
FLUG REVUE

War der Marskrater einst ein Grundwassersee?

Neue Daten, die der Mars Reconnaissance Orbiter der NASA zur Erde geschickt hat, stärken die Annahme der Wissenschaftler, dass es auf dem Mars einst flüssiges Wasser gegeben hat.

Die Experten haben bei der Analyse von Spetrometerdaten des McLaughlin-Kraters Ablagerungen von Karbonatgestein und Tonmineralien gefunden, die sich üblicherweise am Grunde von Gewässern bilden. Der Krater mit einem Durchmesser von 92 und einer Tiefe von 2,2 Kilometern wäre durchaus für die Ansammlung von einströmendem Grundwasser geeignet gewesen, denn andere Strömungskanäle fehlen hier - nur einige kleinere enden dort, wo früher möglicherweise die Oberfläche des Sees gewesen ist.

Einige Wissenschaftler glauben nun, dass es in der Unterwasserwelt des Grundwassersees durchaus die Möglichkeit für die Entwicklung niedriger Lebensformen gegeben haben könnte. Zudem handelt es sich bei den Anlagerungen am Boden eindeutig um Sedimente und nicht um ausgewaschene Mineralien aus der Kraterumgebung, die einst eingespült worden wären.

Der 2005 gestartete Mars Reconnaissance Orbiter hat bisher mehr hochauflösende Datensätze seiner sechs Bordinstrumente zur Erde gesandt als alle anderen Marsorbiter zusammen. Dazu gehören auch jene vom McLaughlin-Krater, der sich am Ende eines mehrere hundert Kilometer langen flachen Abhangs im Westen von Arabia Terra befindet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF