20.08.2014
FLUG REVUE

DARPA will Startkosten auf ein Zehntel drückenWiederverwendbarer Raumgleiter XS-1

Northrop Grumman, Scaled Composites und Virgin Galactic wollen mit dem für die DARPA entstehenden unbemannten Raumgleiter XS-1 gemeinsam eine besonders kostengünstige Startplattform entwickeln, testen und einsatzbereit machen.

DARPA_Raumgleiter_XS-1

Der unbemannte, wiederverwendbare DARPA-Raumgleiter XS-1 kann wie ein Space Shuttle im Gleitflug zur Erde zurückkehren und reguläre Landebahnen ansteuern. Foto und Copyright: Northrop Grumman  

 

Die Northrop Grumman Corporation, Scaled Composites und Virgin Galactic entwickelten derzeit die Pläne für die Konstruktion und Flugdemonstration des experimentellen Raumfahrzeugs ("Experimental Spaceplane") XS-1 im Auftrag der amerikanischen Rüstungsforschungsbehörde DARPA, teilte Northrop Grumman am Dienstag mit. Die XS-1 verfüge über einen neuartigen, wiederverwendbaren Booster, der mit Hilfe einer zusätzlichen Einweg-Oberstufe bis zu 1400 Kilogramm Masse in niedrige Erdumlaufbahnen bringen könne. Die Konzeptentwicklung finde im Rahmen eines 13-monatigen DARPA-Forschungsauftrags mit einem Etat von 3,9 Millionen Dollar statt. Die XS-1 diene dabei als Testvehikel für künftige Hyperschallflugzeuge. Die flugzeugartige XS-1 soll von einer Startrampe abheben und weitgehend autonom fliegen. Die Landung erfolgt horizontal auf einer normalen Landebahn.

Eine der Hauptvorgaben seien zehn Starts innerhalb von zehn Tagen. Dabei werde nur eine minimale Bodenmannschaft und Infrastruktur benötigt. Die Startkosten sollten nur bei einem Zehntel herkömmlicher Missionen in dieser Nutzlastklasse liegen. Die Herstellung und Endmontage finde bei Scaled Composites in Mojave statt. Die Weltraumeinsätze und den Übergang in den regulären Betrieb leite dagegen Virgin Galactic.

"Unser Team ist herausragend qualifiziert, die DARPA-XS-1-Forderungen zu erfüllen", sagte Doug Young, Vice President, Missile Defense and Advanced Missions, bei Northrop Grumman Aerospace Systems. "Wir haben schon viele experimentelle Systeme einsatzbereit gemacht, darunter das erste kommerzielle Raumfahrzeug der Welt, das Virgin Galactic SpaceShipTwo. Wir bündeln jetzt unsere Erfahrungen, die wir bei Projekten für DARPA, NASA und U.S. Air Force Research Laboratory gemacht haben für unser neues Konzept und geben der Regierung damit den maximalen Wert ihrer vorherigen Investitionen zurück."

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

09.10.2017 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter

Neue Übernahme Northrop Grumman kauft Orbital ATK

19.09.2017 - Northrop Grumman hat überraschend angekündigt, Orbital ATK für 7,8 Milliarden Dollar in bar zu erwerben, plus Übernahme von Schulden in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar. Die Transaktion wird … weiter

Jet-Dinosaurier Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

10.08.2017 - Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren stammende Kampfflugzeug-Entwürfe im aktiven Einsatz. … weiter

Alle Typen im Detail Die Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe

19.07.2017 - Die Schweizer Luftstreitkräfte setzen für ihre Aufgaben mehr als ein Dutzend verschiedene Muster ein. … weiter

US Air Force RQ-4 nach Yokota verlegt

02.05.2017 - Der erste Global Hawk der USAF ist auf der Basis Yokota bei Tokio eingetroffen. Fünf der Aufklärungsdrohnen sollen dort bis Oktober stationiert werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF