01.11.2012
FLUG REVUE

Zwei Ariane-Starts in Vorbereitung

Auf Hochtouren laufen derzeit auf dem Europäischen Raumfahrtstartgelände in Kourou, Französisch Guayana, die Vorbereitungsarbeiten für die beiden nächsten Starts der Trägerrakete Ariane 5.

Die Mission VA210 mit den Telekommunikationssatelliten EUTELSAT 21B und Star One C3 soll am 9. November starten. Dafür wurden sogenannte "Customer Graphics", weithin sichtbare Farbfolien auf der Nutzlastspitze aufgetragen, die verkünden, welche "Passagiere" sich an Bord befinden. Das gilt allerdings nur, so lange sich die Rakete am Boden befindet, denn nach der Zündung des Haupttriebwerks und der Booster verschwindet sie schnell am Himmel. Drei Minuten später wird die Verkleidung abgetrennt und versinkt im Meer, und mit ihr auch die Folien.

Parallel dazu wird im Integrationsgebäude des Startgeländes die Ariane 5 für die Mission VA211 montiert. Dazu hob ein Kran die Oberstufe ESC-A und die Vehicle Equipment Bay auf die kryogene Hauptstufe. Nach weiteren Checks erfolgt die Überführung in die Endmontagehalle, die derzeit noch von VA210 belegt ist. VA211 selbst soll Mitte Dezember mit Skynet 5D und Mexsat 3 an Bord abheben.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt