07.03.2017
FLUG REVUE

Umweltüberwachungssystem der Europäischen UnionZweiter Sentinel-Satellit gestartet

In der vergangenen Nacht wurde der Satellit Sentinel-2B gestartet. Mit dem Satelliten soll die Abbildungsqualität des EU Umweltüberwachungssystems Copernicus verdoppelt werden.

Sentinel-2B

Start des Sentinel-2B vom europäischen Weltraumbahnhof der ESA in Kourou (Französisch-Guyana/Südamerika). Foto und Copyright: ESA  

 

Sentinel-2B hob um 2:49 Uhr an der Spitze einer Vega-Trägerrakete vom Raumflughafen in Französisch-Guayana ab. Nach fünf erfolgreichen Zündungen setzte die Vega den Satelliten in der vorgesehenen, sonnensynchronen Umlaufbahn aus. Nun beginnt die Einsatzerprobungsphase mit der Überprüfung und Kalibrierung der Instrumente. In drei bis vier Monaten soll der Corpernicus-Satellit in den Regelbetrieb eingebunden werden. Bereits im Juni 2015 wurde der Zwillingssatellit Sentinel-2A gestartet.

Die Sentinel-Satelliten sind Teil des Copernicus-Programms. Sie sollen aus 786 Kilometern Höhe Veränderungen der Landoberfläche und Vegetation auf der Erde beobachten. Zum Einsatz kommen sogenannte multispektrale Imager (MSI), die hochauflösende Bilder im Infrarotbereich generieren. Erfasst wird ein 290 Kilometer breiter Abtaststreifen, also deutlich mehr als durch einen Erdbeobachtungssatelliten. Die Daten werden Behörden, Unternehmen, Wissenschaftlern und interessierten Bürgern kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Informationen sind insbesondere für die Land-, Forst- und Wasserwirtschaft interessant.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat im Auftrag der Europäischen Kommission 339 Millionen Euro in die Entwicklung der beiden Satelliten investiert. Im Rahmen des Corpernicus-Programms sollen insgesamt 20 Satelliten zum Einsatz kommen.



Weitere interessante Inhalte
ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

12.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

SpaceDataHighway Schnelle Datenübertragung für Corpernicus

19.03.2018 - Das von Airbus betriebene European Data Relay Satellite System (EDRS) hat die regelmäßige Übertragung von Daten aller vier Sentinel-Erdbeobachtungssatelliten begonnen. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

10.03.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Transporter für Inlands-Hilfsflüge Indonesien will zwei A400M zivil beschaffen

08.03.2018 - Die "Indonesian Trading Company" (PPI), eine zivile Infrastrukturbehörde, will zwei Airbus A400M zum Lufttransport rein ziviler Hilfsgüter innerhalb Indonesiens beschaffen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All