in Kooperation mit

Schwerlasthubschrauber-Wettbewerb

Autoflug im CH-53K-Team

Sikorsky und Autoflug haben eine Absichtserklärung zur Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich Kabinenausstattungen und dem schweren Transporthubschrauber CH-53K von Sikorsky für das deutsche STH Programm unterzeichnet.

Autoflug entwickelt bereits für die derzeit bei der Luftwaffe geflogenen CH-53GS/GA Sicherheitssitze, um insbesondere die Sicherheit im Crashfall für die verbleibende Einsatzdauer der Hubschrauber zu verbessern. Eine Adaption von bis zu 48 Passagiersitzen in die CH-53K wäre mit geringem Entwicklungsaufwand möglich, so Autoflug.

Beide Unternehmen sehen in der Zusammenarbeit aber auch Chancen über das STH-Programm hinaus. Autoflug liefert Luftfahrtsitze, MedEvac Ausstattungen und Zusatztank-Systeme.

Im Rahmen der ILA 2018 in Berlin wird Autoflug neben einem ersten Prototyp des möglichen Sitzes auch eine Zusatztanklösung für die Erhöhung der Reichweite des CH-53K vorstellen. Dies geschieht im Rahmen des „Sikorsky Team STH CH-53K Supplier Chalet“, wo neben Autoflug auch weitere Teammitglieder der deutschen Luftfahrtindustrie Ihre möglichen Produkte und Leistungen für das CH-53K Programm ausstellen werden.

Top Aktuell Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt Preisträger Jetlite: Mit Licht gegen Jetlag
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Das neue Logistikzentrum von RECARO wurde Ende Februar eröffnet. Sitzhersteller wächst Recaro eröffnet neues Logistikzentrum GKN erhält EASA-Ergänzungszulassung Verbessertes ADS-B mit GPS-Positionsdaten
Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)