in Kooperation mit

Schwerlasthubschrauber-Wettbewerb

Autoflug im CH-53K-Team

Sikorsky und Autoflug haben eine Absichtserklärung zur Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich Kabinenausstattungen und dem schweren Transporthubschrauber CH-53K von Sikorsky für das deutsche STH Programm unterzeichnet.

Autoflug entwickelt bereits für die derzeit bei der Luftwaffe geflogenen CH-53GS/GA Sicherheitssitze, um insbesondere die Sicherheit im Crashfall für die verbleibende Einsatzdauer der Hubschrauber zu verbessern. Eine Adaption von bis zu 48 Passagiersitzen in die CH-53K wäre mit geringem Entwicklungsaufwand möglich, so Autoflug.

Beide Unternehmen sehen in der Zusammenarbeit aber auch Chancen über das STH-Programm hinaus. Autoflug liefert Luftfahrtsitze, MedEvac Ausstattungen und Zusatztank-Systeme.

Im Rahmen der ILA 2018 in Berlin wird Autoflug neben einem ersten Prototyp des möglichen Sitzes auch eine Zusatztanklösung für die Erhöhung der Reichweite des CH-53K vorstellen. Dies geschieht im Rahmen des „Sikorsky Team STH CH-53K Supplier Chalet“, wo neben Autoflug auch weitere Teammitglieder der deutschen Luftfahrtindustrie Ihre möglichen Produkte und Leistungen für das CH-53K Programm ausstellen werden.

Top Aktuell AeroVironment Hawk30 HAPS SoftBank und AeroVironment kooperieren Hawk30: Der Funkmast in der Stratosphäre
Beliebte Artikel Leichtbau-Zweisitzer im Dienst der Wissenschaft TU Berlin: Ultraleichtflugzeug als Forschungsplattform Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt Preisträger Jetlite: Mit Licht gegen Jetlag
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige