in Kooperation mit

STH-Wettbewerb

Boeing nimmt ESG ins Chinook-Team

Boeing-ESG Bückeburg 2019 Foto: Boeing

Boeing hat sein deutsches Industrieteam für den Wettbewerb um den neuen Schweren Transporthubschrauber um die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH erweitert.

Der US-Hersteller nutzte das 31. Internationalen Hubschrauber Forum in Bückeburg um die entsprechende Vereinbarung bekanntzugeben. Laut Boeing würde ESG sowohl beim In-Service-Support als auch bei verschiedenen Lifecycle-Services mitarbeiten, sollte die CH-47 gegen die Sikorsky CH-53K ausgewählt werden.

„Wir sind überzeugt, dass wir einen wertvollen Beitrag zum zukünftigen Betrieb des H-47 Chinook in der Bundeswehr leisten können“, so die ESG.

„Wir bauen auf ein starkes Team, das in den nächsten 40 bis 50 Jahren die Instandhaltung und Wartung des Chinook sicherstellen wird. Damit integrieren wir zusätzliche Kompetenzen, Mehrwert und lokale Expertise in die hocheffiziente Plattform und Logistiklösung. Gleichzeitig werden die Zuverlässigkeit und der Low-Risk-Ansatz beibehalten, die zum Markenzeichen des Chinook-Programms geworden sind,“ sagte Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security Germany.

Neues Heft
Top Aktuell Hindustan Aeronautics LUH bei Tests im Himalaya. Flugversuche im Himalaya LUH besteht Tests in großer Höhe
Beliebte Artikel PZL-Swidnik W-3 Sokól Leonardo und PGZ Modernisierungsangebot für W-3 Sokół Airbus Helicopters Tiger des australischen Heeres auf der MHAS Canberra Kampfhubschrauberwettbewerb Airbus bietet Australien wieder Tiger an
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige