in Kooperation mit

Technologie-Partnerschaft

Airbus und Oracle Team USA arbeiten zusammen

11 Bilder

Für den 35. America's Cup arbeitet die Segelmannschaft Oracle Team USA mit Airbus zusammen. Das Team will bei der Entwicklung des neuesten Segel-Rennboots von der Erfahrung des europäischen Flugzeugbauers profitieren.

Der nächste America's Cup findet 2017 statt. Bis dahin will der Titelverteidiger, das Team Oracle USA, mit der Hilfe von Airbus ein neues Segelschiff entwickeln. Das Knowhow des Flugzeugbauers in den Bereichen Aerodynamik, Instrumentierung, Simulation, Verbundwerkstoffe, Strukturen, Hydraulik und Datenanalyse soll die Oracle-Mannschaft unter Skipper Jimmy Spithill unterstützen. Das Team Oracle hatte das berühmte Segelrennen erstmals 2010 mit einem Trimaran, der über ein 68 Meter hohes Segel verfügt, gewonnen. "Dies ist ein komplett neues Unternehmen für uns. Indem wir dieses Sportprojekt mit extremer Technologie annehmen, erweitern wir unsere Kompetenzen und unsere Agilität. Es gibt so viele Ähnlichkeiten zwischen der America's Cup Yacht und unseren Flugzeugentwürfen, dass jeder Partner Vorteile von einer exzellenten Plattform erhält, nicht nur um zu lernen, sondern auch um zu gewinnen", sagte Fabrice Brégier, Airbus Präsident und CEO.

Top Aktuell AeroVironment Hawk30 HAPS SoftBank und AeroVironment kooperieren Hawk30: Der Funkmast in der Stratosphäre
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A350-900 Alle Fakten Airbus A380-800
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige