in Kooperation mit

Umweltprojekt von Boeing

Bio-Treibstoff aus Holz

Boeing arbeitet zusammen mit der University of British Columbia (UBC), SkyNRG und Vertretern der kanadischen Luftfahrtindustrie an einem Verfahren, um aus Holzabfällen Bio-Treibstoff herzustellen.

Zweige, Sägemehl und andere Forstabfälle könnten künftig die Basis für nachhaltigen Bio-Treibstoff für die Luftfahrt werden. Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing, die UBC und das niederländische Unternehmen SkyNRG, Air Canada, WestJet und Bombardier wollen ein thermochemisches Verfahren entwickeln, das Holzabfälle in nachhaltigen Luftfahrt-Kraftstoff umwandelt.

"Nachhaltiger Bio-Treibstoff wird eine wesentliche Rolle bei der langfristigen Reduzierung der Kohlenstoff-Emissionen der Luftfahrt spielen", sagt Julie Felgar, Managing Director der Abteilung Umweltstrategie und Integration von Boeing.

Das Projekt wurde bei der diesjährigen Canadian Bioeconomy Conference in Vancouver angekündigt und wird vom kanadischen Green Aviation Research and Development Network (GARDN) gefördert. Kanada hat aufgrund seiner vielen Wälder langjährige Erfahrung in der Energieerzeugung durch Holzabfälle.

Top Aktuell Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Flugzeugbau der Zukunft Airbus und Dassault Systèmes wollen kooperieren FACC möchte künftig die Kabinen bestimmter Airbus-Muster mit Gepäckfächern ausrüsten. FACC baut neue Gepäckfächer Mehr Stauraum fürs Handgepäck
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht