in Kooperation mit

15 neue Ziele

Easyjet will häufiger ab Hamburg fliegen

Die britische Billigfluggesellschaft Easyjet will sich mit Hamburg eine zweite Basis in Deutschland schaffen. Ab dem Frühjahr wollen die Briten 21 Ziele ab Hamburg anfliegen statt bisher sechs.

Bislang hat EasyJet nur sechs Ziele von der Hansestadt aus angeflogen, London-Luton, London-Gatwick, Manchester, Edinburgh, Basel-Mulhouse-Freiburg und Rom Fiumicino. Welches die 15 weiteren Routen sein sollen, wird im November bekannt gegeben. Wahrscheinlich sind unter anderen Palma de Mallorca, Barcelona und Moskau dabei. Bei 170 Flügen pro Woche ab Sommer soll sich die Zahl der Passagiere auf mehr als eine Million verdoppeln. Zudem sollen rund hundert neue Stellen für Flugbegleiter und Piloten entstehen. Easyjet will im Frühjahr zwei Airbus A319 in Hamburg stationieren. Im Sommer soll ein dritter hinzukommen.

Der Easyjet-Konkurrent Air Berlin hat im vergangenen Jahr seine Präsenz in Hamburg deutlich reduziert. Im nahen Bremen hat der irische Konkurrent Ryanair einen Stützpunkt. Die Iren haben ihr Angebot ab Bremen kürzlich um eine Verbindung nach Dublin erweitert. Mit dem Winterflugplan wird Ryanair somit sechzehn Strecken ab Bremen anbieten. Im aktuellen Sommerflugplan sind 26 Bremen-Strecken zu finden. Im Frühjahr hatte Ryanair neue Verbindungen von Bremen nach Rom, Chania (Kreta), Thessaloniki und Barcelona-Reus aufgenommen.

Top Aktuell Winterräumdienst auf dem Flughafen Chicago O'Hare Tageshöchstwert minus 29 Grad Celsius Extreme Kälte behindert Verkehr in Chicago
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A319 Alle Fakten easyJet
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.