in Kooperation mit
6 Bilder

A350-Prototyp überfliegt Grabstätte

Airbus ehrt verstorbenen Concorde-Testpiloten

Die Airbus-Flugtestmannschaft hat den kürzlich verstorbenen Concorde-Testpiloten André Turcat mit einem Besuch des A350-Prototyps über Turcats Grab in der Provence geehrt.

Der rund eineinhalbstündige Rundflug "AIB93WB" mit dem A350-Prototypen MSN1, F-WXWB, fand am 9. Januar von Toulouse aus statt. Die A350-941 nahm dabei direkten Kurs auf Turcats Grabstätte südöstlich von Aix-en-Provence und sank dort kurzzeitig zu mehreren niedrigen und langsamen Überflügen, bevor der Zweistrahler nach Toulouse zurückkehrte. Airbus teilte über den Nachrichtendienst Twitter mit, es handele sich um eine besondere Ehrerweisung der Airbus-Flugtestmannschaft für den Verstorbenen.

André Turcat war, wie von uns gemeldet, am 4. Januar mit 94 Jahren verstorben. Der vielseitig begabte Testpilot war nach seiner erfolgreichen fliegerischen Karriere unter anderem stellvertretender Bürgermeister von Toulouse, Europa-Abgeordneter, Hochschullehrer für Kunstgeschichte und ausgebildeter katholischer Theologe.

9 Bilder
50 Bilder
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge