in Kooperation mit

Airbus A321LR

Leonardo fertigt erste Rumpfsektion

Leonardo hat im italienischen Nola seine erste geänderte Rumpfsektion für den Airbus A321 Long Range fertiggestellt.

Der Auftrag zur Fertigung des vorderen Rumpfes, Sektion 14A, wurde 2016 unterzeichnet. Sie enthält entgegen der früheren A321-Ausführung keine Tür knapp vor den Tragflächen. Damit wird Platz für weitere Sitze geschaffen, wodurch in der A321LR bis zu 240 Passagiere Platz finden werden.

Zusätzlich wird bei Airbus größtem Single-Aisle-Flugzeug das maximale Startgewicht auf 97 Tonnen erhöht, durch einen dritten Treibstofftank vergrößert sich die Reichweite auf 7.400 Kilometer.

Die in Nola gefertigten Flugzeugteile werden zur weiteren Montage nach St. Nazaire, Frankreich, verschifft. Die Kooperation zwischen Leonardo (ehemals Alenia) und Airbus bei der Fertigung des A321 Programms besteht seit 1991. 

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Alle Fakten Airbus A321

Der Airbus A321 ist ein zweistrahliges Kurz- und Mittelstreckenflugzeug...

Lesen Sie auch
Flugzeuge