in Kooperation mit

Airbus A321LR

Leonardo fertigt erste Rumpfsektion

Leonardo hat im italienischen Nola seine erste geänderte Rumpfsektion für den Airbus A321 Long Range fertiggestellt.

Der Auftrag zur Fertigung des vorderen Rumpfes, Sektion 14A, wurde 2016 unterzeichnet. Sie enthält entgegen der früheren A321-Ausführung keine Tür knapp vor den Tragflächen. Damit wird Platz für weitere Sitze geschaffen, wodurch in der A321LR bis zu 240 Passagiere Platz finden werden.

Zusätzlich wird bei Airbus größtem Single-Aisle-Flugzeug das maximale Startgewicht auf 97 Tonnen erhöht, durch einen dritten Treibstofftank vergrößert sich die Reichweite auf 7.400 Kilometer.

Die in Nola gefertigten Flugzeugteile werden zur weiteren Montage nach St. Nazaire, Frankreich, verschifft. Die Kooperation zwischen Leonardo (ehemals Alenia) und Airbus bei der Fertigung des A321 Programms besteht seit 1991. 

Neues Heft
Top Aktuell Bombardiers Q400 wird nun extern vermarktet De Havilland Canada verkauft erste neue Dash 8
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A321 Initiative „The Big Twin“ GECAS und IAI rüsten Boeing 777 zu Frachtern um
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.