in Kooperation mit

Alle Fakten

Airbus A340-600

4 Bilder

Der Airbus A340-600 ist ein vierstrahliges Langstreckenflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Die A340-600 ist eine wesentlich überarbeitete und modernisierte Version der A340. Die A340-600 gehört wie die Varianten A340-200, -500 und -600 zur Airbus A340-Flugzeugfamilie.

Die A340-600 ist eine von der Basisversion A340-300 abgeleitete verlängerte Variante. Bis zum Erstflug der Boeing 747-8 war die A340-600 das längste Passagierflugzeug der Welt. Mit einer Länge von 74,96 m kann die A340-600 in einer Dreiklassenbestuhlung 375 Fluggäste befördern. Maximal fasst die A340-600 in einer Einklassenbestuhlung 475 Passagiere. Der Airbus A340-600 wird wie die A340-500 von vier Trent 500-Triebwerken von Rolls-Royce angetrieben.

Die A340-600 schöpft die für die Flugzeugabfertigung an Flughäfen standardisierte Maximallänge von 80 m nahezu aus. Aufgrund dessen hat die A340-600 Außenkameras, die den Piloten das Rangieren am Flughafen erleichtern.

Entwicklung und Meilensteine der A340-600
Der Flugzeughersteller Airbus entwickelte die vierstrahlige A340-Flugzeugfamilie zeitgleich mit der zweistrahligen A330-Familie. Gestartet wurde das A340-Programm am 5. Juni 1987. Der Erstflug war der Basisvariante A340-300 vorbehalten und erfolgte am 25. Oktober 1991.

Die Entwicklung der A340-600 wurde im Dezember 1997 zeitgleich mit jener der A340-500 gestartet. Ziel von Airbus war, mit der A340-600 der 747-Baureihe von Boeing Konkurrenz zu machen. Die frühen 747-Modelle können zwar die gleiche Anzahl an Passagieren befördern, doch bietet die A340-600 bei den Betriebskosten und dem Frachtvolumen klare Vorteile.

Am 23. April 2001 erfolgte der Erstflug der A340-600 mit dem Kennzeichen F-WWCA. Ihre europäische Zulassung erhielt die A340-600 am 29. April 2002. Die Zulassung der A340-600 durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA folgte am 22. Juli 2002. Am selben Tag wurde die erste A340-600 an Virgin Atlantic ausgeliefert.

Variante A340-600 mit erhöhter Abflugmasse
Im Juni 2003 kündigte Airbus auf der Paris Air Show eine A340-600-Variante mit höherem Abfluggewicht an. Hierfür wurde die Struktur der A340-600 verstärkt, sodass sich Treibstoffkapazität und maximale Nutzlast erhöhten.

Somit konnte die Reichweite der A340-600 auf 14.600 Kilometer erhöht werden. Das maximale Abfluggewicht wurde um 12 Tonnen auf 380 Tonnen erhöht. Äußerlich unterscheiden sich die beiden A340-600-Varianten nicht.

Der Erstflug der neuen Variante fand am 18. November 2005 statt. Die europäische Zulassung erhielt die A340-600 im April 2006. Am 12. September 2006 erhielt der Erstkunde Qatar Airways die erste Maschine der überarbeiteten A340-600.

Herstellung A340-600
An verschiedenen Standorten des Airbus-Konzerns wurden die Komponenten der A340-600  hergestellt. Die Endmontage der A340-600 erfolgte im Toulouser Airbus-Werk an einer gemeinsamen Fertigungsstraße der Flugzeugfamilien A330 und A340. 

A340-600 – Bestellungen und Auslieferungen
Insgesamt hat Airbus 131 Maschinen von den A340 Versionen A340-500 und A340-600 verkauft und an die Kunden ausgeliefert. Am 10. November 2011 kündigte Airbus an, die Produktion der A340-Flugzeugfamilie und damit auch die der A340-600 einzustellen.

Technische Daten
Modell Airbus A340-600
Hersteller Airbus
Land Frankreich
Passagierkapazität 380 (3 Klassen) Personen
maximale Passagierkapazität 475 Personen
Besatzung 2 Personen
Antrieb Vier Turbofans
Triebwerk Rolls Royce Trent 500
Rumpflänge 74,96 m
Rumpfhöhe 17,75 m
Rumpfdurchmesser 5,64 m
Kabinenlänge 60,99 m
Kabinenhöhe 2,40 m
Kabinendurchmesser 5,28 m
Spannweite 63,45 m
Flügelfläche 437,00 m²
Flügelpfeilung 31,1°
Leermasse 177.800 kg
Maximale Startmasse 368.000 kg
Maximale Nutzlast 64.300 kg
Kraftstoffkapazität 195.521 kg
Maximale Geschwindigkeit 915 km/h / Mach 0.86
Reisegeschwindigkeit 880 km/h / Mach 0.83
Startrollstrecke 3.140 m
Dienstgipfelhöhe 12.525 m
Reichweite 14.630 km / 7.900 nm mit 380 Passagieren
Neues Heft
Top Aktuell Erstflugvorbereitungen im Freien Boeing 777X beginnt Tanktests
Beliebte Artikel Erstflugvorbereitungen im Freien Boeing 777X beginnt Tanktests Erstflug von Stratolaunch am 13. April 2019. Paul Allens Stratolaunch-Projekt Das größte Flugzeug der Welt fliegt - mit Video!
Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Die Senkrechtlander von Sylt

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.