in Kooperation mit

Airbus A350 XWB: Erster Startabbruchtest absolviert

Airbus A350 absolviert ersten Startabbruchtest

61 Bilder

Der Prototyp des Airbus A350 XWB hat am Sonntag in Toulouse erstmals einen schnellen Rollversuch mit einem anschließenden Startabbruchtest durchgeführt. Damit kommt das Flugzeug seinem Erstflug erneut deutlich näher.

Fotos auf der Webseite "Flickr" zeigen MSN001 am Sonntag beim harten Abbremsen mit ausgefahrenen Störklappen und geöffneter Schubumkehr. Bei diesem ersten, sogenannten "Rejected Takeoff"-Test (RTO) wurde das Flugzeug aus einer Geschwindigkeit von gut 80 Knoten (rund 150 km/h) abgebremst. Ab dieser Geschwindigkeit beginnen die Ruder aerodynamisch zu wirken, so dass auch die Steuerung am Boden mit Unterstützung des Seitenruders erfolgt. Airbus wagte den Rollversuch trotz sehr regnerischen Wetters in Toulouse.

Nach Kontrollen des Flugzeugs steht als nächstes ein deutlich schnellerer Rollversuch mit gut 140 Knoten an (260 km/h). Hierbei rollt das Flugzeug mit Abhebegeschwindigkeit und bremst dann mit einem RTO scharf auf der Piste ab. Dieser Test gilt als letzter Meilenstein vor dem Erstflug. Nach einer nochmaligen Überprüfung des Flugzeugs und seiner Telemetrieanlage wäre das Flugzeug etwa zwei bis drei Tage nach dem zweiten RTO-Test technisch erstflugbereit, sofern keine Unregelmäßigkeiten entdeckt werden.

Top Aktuell Airbus A380 Ende des Großraumjets besiegelt A380-Produktion wird 2021 eingestellt
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A350-900 Zulassung im Visier EASA-Piloten testen MS-21
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.