in Kooperation mit

Airbus ACJ330 "Summit"

VIP-Kabine von der Stange

8 Bilder

Als komplett ab Werk lieferbare Alternative zur bisher stets nachträglich maßgeschneiderten Ausstattung von VIP-Flugzeugen, bietet Airbus künftig mit der Ausstattungslinie "Summit" eine auf alle typischen Bedürfnisse an Bord fertig abgestimmte Variante an.

Das neue Kabinenkonzept für die Produktreihe Airbus Corparate Jetliner (ACJ), also die VIP-Varianten der Airbus-Passagierflugzeuge, starte mit dem Airbus A330-200, teilte Airbus am Montag mit. Die ACJ330 "Summit" werde schon ab Werk mit einem VIP-Abteil mit Bett und eigenem Badezimmer im Bug, einem Chef-Büroabteil, einem Sitzungsraum oder Speisesaal, einem Arbeitsbereich und Delegations-Sitzabteilen der First Class und der Economy Class im hinteren Kabinenbereich ausgestattet, so der Hersteller. Die fertige Ausstattung ab Werk sei günstiger und schneller als die bisher oft übliche, maßgeschneiderte Kabinenausführung, für die oft nur ein zunächst innen noch leeres Flugzeug ab Werk zur Ausstattungswerft geliefert wird. Die dortige, nachträgliche Kabinenausstattung dauert oft mehrere Jahre und kann schnell zweistellige Millionenbeträge kosten.

"Die meisten Kunden wollen ein Großraumflugzeug, um größere Gruppen ohne Zwischenlandung um die Erde zu befördern", sagte Airbus Chief Operating Officer John Leahy. "Der Airbus ACJ330 Summit bietet mehr Kapazität, mehr Komfort und alle Möglichkeiten eines Großraumflugzeugs, günstiger und schneller als die Konkurrenz, auf einer geichermaßen bewährten und modernen Basis an."

Die Sitze der Summit-Ausführung können, laut Airbus, schon während der regulären Fertigung installiert werden. Dies spare gegenüber der herkömmlichen VIP-Ausstattung Zeit und Kosten. Dennoch könne man auch dabei noch individuelle Ausstattungswünsche berücksichtigen.

Airbus produziert derzeit zehn A330 im Monat. Die beiden Schwesterprogramme A340 (sie wird nicht mehr neu gebaut) und A330 haben bisher 1700 Bestellungen erhalten. Bis Ende September waren davon 1497 Flugzeuge ausgeliefert worden. Airbus bietet von allen Flugzeugfamilien, von der A318 bis zur A380, Geschäftsreise- und VIP-Varianten an. Bisher wurden 170 Airbus-Flugzeuge in diesem Marktsegement verkauft.

Top Aktuell Boeing 737 MAX8 Einwände gegen schnelle Wiederzulassung Europäischer Pilotenverband stellt 737 MAX-Fragen
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A330-200 und -200F Vom 3D-Druck zu künstlicher Spinnenseide Airbus treibt Leichtbau voran
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.