in Kooperation mit

Airline-Dachverband IATA

Passagierzahlen auf Rekordniveau

Fluggesellschaften haben 2017 weltweit erstmals mehr als vier Milliarden Menschen befördert. Eine Region sticht durch ihr Wachstum besonders heraus.

Laut der vom Airline-Dachverband IATA veröffentlichten Statistik stiegen im vergangenen Jahr nicht nur die Fluggastzahlen auf einen neuen Spitzenwert von 4,1 Milliarden (+7,3 Prozent im Vergleich zu 2016), sondern auch die Anzahl der von Fluggesellschaften bedienten Destinationen: Airlines flogen 2017 im Liniendienst zwischen 20.000 Städtepaaren. Damit hat sich die Zahl seit 1995 mehr als verdoppelt.

Im Jahr 2000 flog der Durchschnittsbürger nur einmal alle 43 Monate, so die IATA. 2017 war es einmal alle 22 Monate. "Niemals gab es einen besseren Zugang zum Fliegen", sagt Alexandre de Juniac, Generaldirektor und CEO der IATA.

Fluggesellschaften in der Region Asien-Pazifik beförderten die meisten Passagiere, nämlich 1,5 Milliarden. Das entspricht einem Plus von 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Europa liegt mit 1,1 Milliarden Passagieren (+8,2 Prozent) auf Platz zwei, gefolgt von Nordamerika (941,8 Millionen Fluggäste, +3,2 Prozent), Südamerika (286,1 Millionen, +4,1 Prozent), dem Mittleren Osten (216,1 Millionen, +4,6 Prozent) und Afrika (88,5 Millionen, +6,6 Prozent).

Neues Heft
Top Aktuell Avionik-Sabotage US-Flugzeugmechaniker steht unter Terrorverdacht
Beliebte Artikel Erhöhen chinesische Investoren ihre Beteiligung? Thomas Cook Group beantragt US-Gläubigerschutz Flottenerneuerung mit kleineren Zweistrahlern El Al beendet Jumbo-Passagierflüge
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.