in Kooperation mit

Airlines

ANA und ANZ nehmen 787-9 in Betrieb

44 Bilder

All Nippon Airways (ANA) wird am Donnerstag den ersten Linienflug mit einer Boeing 787-9 durchführen. Zwei Tage nach ANA nimmt auch Erstkunde Air New Zealand (ANZ) den gestreckten Dreamliner in Betrieb.

ANA setzt die 787-9 in einer äußerst dichten Bestuhlung von 395 Sitzen vom 07. August an auf ihren Inlandslinien von Tokio Haneda in die Städte Fukuoka, Osaka und Matsuyama ein.

Air New Zealands erste Boeing 787-9. © Foto und Copyright: Air New Zealand

Später für die Langstrecke eingeplante 787-9 bestuhlt ANA mit 215 Sitzen an Bord deutlich luftiger. Für den japanischen Großkunden ist die erste 787-9 bereits der 29 Dreamliner in der Flotte.

Air New Zealand, die ihre erste 787-9 formal bereits am 30. Juni und damit vor ANA übernahm, hebt mit dem Flugzeug am Samstag zu ihrem ersten Dreamliner-Passagierflug überhaupt ab. Den Anfang macht das Flugpaar NZ103/104 auf der Linie Auckland - Sydney.

Boeing hatte im Juni nach 1.500 Flugteststunden die Zulassung für die auf 63 Meter verlängerte 787-9 erhalten, deren Kabine bei Air New Zealand bis zu 302 Passagieren Platz bietet.

Top Aktuell Neue dänische Fluglinie Great Dane Airlines zeigt erstes Flugzeug
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-9 Alle Fakten All Nippon Airways
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.