in Kooperation mit
Airbus A320 von Austrian Airlines im Retro-Look der 1980er Jahre Austrian Airlines

Bemalung im 80er Jahre Design

Retro-Airbus von Austrian Airlines

Austrian Airlines hat eine A320 im Retro-Kleid der 1980er-Jahre lackiert. Der erste Linienflug führt nach Zürich.

Kernelemente des damaligen Designs sind der eckige Chevron (Logopfeil der AUA), sowie der graue Belly (Flugzeugbauch) und die traditionelle rot-weiß-rote Flagge am Leitwerk des Flugzeuges. „Für die bunte Zeit der 80er Jahre war es insgesamt ein sehr zurückgenommener Auftritt von Austrian Airlines“, sagt Isabella Reichl, Marketingchefin des Carriers, „damals wie heute ging es um die Verbindung von österreichischer Tradition und internationaler Modernität.“

Der Retro-Look ist laut AUA eine Hommage an die Destinationen Tokio und New York. Tokio feiert mit Unterbrechungen heuer sein 30-jähriges Bestehen, während New York ebenfalls mit einer Pause in den 70er Jahren seit 50 Jahren im Streckennetz der rot-weiß-roten Airline ist. 1989 war jeweils ein Airbus A310 mit dem Namen Tokio und New York in der Flotte der österreichischen Fluggesellschaft unterwegs.

Airbus A310 von Austrian Airlines in den 1980er Jahren.
Austrian Airlines
Airbus A310 von Austrian Airlines in den 1980er Jahren mit dem Namen "New York".

Bis der Airbus A320 im Retro-Design (OE_LBO) erstrahlen konnte, verbrachte es ganze neun Tage im Lackierhangar der Firma „Air Livery“ in Bratislava. Die komplette Außenlackierung des Flugzeugs wiegt in etwa 120 Kilogramm und besteht aus drei Schichten

19 Bilder
Zur Startseite
Zivil Airlines Erster Qantas-Testflug absolviert New York - Sydney in 19 Stunden und 16 Minuten

Qantas hat am Wochenende den weltweit längsten Nonstop-Passagierflug...