in Kooperation mit

Boeing 787 hebt wieder ab

Boeing 787 hebt wieder ab

28 Bilder

Drei Monate nach dem Grounding für alle 787 wegen Batterieproblemen ist Boeings Dreamliner wieder im Einsatz.

Als weltweit erste Airline hat Ethiopian Airlines die 787 wieder auf einem Flug nach Kenia eingesetzt. Die Maschine hob am Samstag planmäßig in Addis Abeba ab und landete ohne Zwischenfall in Nairobi.

Letzte Woche hatte die US-Luftfahrtbehörde FAA dem neuen System zur Abschirmung der Batterie zugestimmt und das im Januar verhängte Flugverbot aufgehoben. Die Ermittlungen zu den Ursachen der Batteriebrände laufen derweil noch weiter.

Ethiopian Airlines hat vier Dreamliner in Betrieb und weitere sechs bestellt. Neben Ethiopian haben bisher folgende Airlines Dreamliner erhalten und im Einsatz: Air India, All Nippon Airways, Japan Airlines, LAN Airlines, LOT Polish Airlines, Qatar Airways sowie United Airlines.

Boeing möchte die weiteren Dreamliner so schnell wie möglich wieder in die Luft bekommen und rüstet die Flugzeuge jetzt in der Reihenfolge ihrer Auslieferung nach. Boeing hat rund 300 Mitarbeiter für die Nachrüstung der 50 bereits ausgelieferten Kundenflugzeuge abgestellt. Die Mechaniker und Ingenieure werden in zehn Teams um die Welt reisen. "Unsere neuen Batterien werden direkt vom Hersteller an die Fluggesellschaften geliefert", sagte 787-Programm-Manager Larry Loftis.

Top Aktuell Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-8 Alle Fakten Ethiopian Airlines (ET)
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.