in Kooperation mit

Alle Fakten

Bombardier CRJ1000

9 Bilder

Die Bombardier CRJ1000 ist ein als Tiefdecker ausgelegtes zweistrahliges Passagierflugzeug des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier. Die CRJ1000 wird auf Kurz- und Mittelstrecken im Regionalverkehr eingesetzt.

Die Bezeichnung CRJ der Bombardier-Baureihe steht für Canadair Regional Jet. Diese Bezeichnung geht zurück auf den Flugzeughersteller Canadair, der vor der Übernahme durch den Bombardier-Konzern 1986 bereits an einem Konzept arbeitete, in welchem der Business Jet Challenger 600 von Canadair als Grundlage für eine Regionalverkehrsmaschine diente. Realisiert wurden diese Überlegungen schließlich als CRJ-Baureihe von Bombardier mit dem offiziellem Programmstart am 31. März 1989.

Die CRJ1000 ist die längste Version innerhalb der CRJ-Familie. Sie bietet mit einer Länge von knapp 40 m bis zu 104 Fluggästen Platz. Auch sie wird wie alle CRJ-Jets von CF34-Turbofans des Treibwerksherstellers General Electric angetrieben.

Bombardier gab 2006 bekannt, die CRJ-Baureihe um ein nochmals verlängertes Modell ergänzen zu wollen. Dieses Konzept lief zunächst noch unter der Bezeichnung CRJ900X. Mit dem offiziellen Programmstart am 19. Februar 2007 änderte sich die Namensgebung in CRJ1000. Zum Programmstart lagen laut Hersteller Bombardier bereits 38 feste Bestellungen und 23 Optionen für die CRJ 1000 vor. Darunter auch umgewandelte Bestellungen der ehemaligen italienischen Billigfluggesellschaft myair, die ihre 15 Bestellungen der CRJ900 umwandelte.

Bei der CRJ1000 wurden im Vergleich zur CRJ900 die Fenster vergrößert, das Cockpit modernisiert, das Fahrwerk verstärkt sowie Gepäckraumvolumen, Klimaanlage und Avionik erhöht beziehungsweise verbessert. Der Erstflug der CRJ1000 fand am 3. September 2008 statt. Aufgrund von Problemen mit dem Fly-by-Wire-System, erhielt die CRJ1000 erst mit Verzögerung ihre Zulassung am 10. November 2010. Die ersten beiden Serienmaschinen der CRJ1000 wurden am 15. Dezember 2010 an die Airlines Brit Air und Air Nostrum ausgeliefert.

Wie bei den Modellen CRJ700 und -900 ist auch bei der CRJ1000 eine weiterentwickelte Next Generation-Ausführung realisiert worden. Die im Rahmen dieser Modernisierung der Baureihe erzielten Verbesserungen flossen ab 2009 in die CRJ1000 NextGen ein.

Technische Daten
Modell Bombardier CRJ1000
Hersteller Bombardier
Land Kanada
Passagierkapazität 100 (2 Klassen) Personen
maximale Passagierkapazität 104 Personen
Besatzung 2 Personen
Antrieb Zwei Turbofans
Triebwerk GE Aviation CF34
Rumpflänge 39,15 m
Rumpfhöhe 7,13 m
Kabinenlänge 21,92 m
Spannweite 26,17 m
Flügelfläche 68,63 m²
Leermasse 21.432 kg
Maximale Startmasse 40.823 kg
Maximale Nutzlast 12.156 kg
Kraftstoffkapazität 8.822 kg
Maximale Geschwindigkeit 880 km/h / Mach 0.83
Reisegeschwindigkeit 830 km/h / Mach 0.78
Startrollstrecke 1.779 m
Landerollstrecke 1.596 m
Dienstgipfelhöhe 12.500 m
Reichweite 2.761 km / 1491 nm mit 100 Passagieren
Top Aktuell Airbus A380 Ende des Großraumjets besiegelt A380-Produktion wird 2021 eingestellt
Beliebte Artikel Zulassung im Visier EASA-Piloten testen MS-21 Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.